Chris Brown hat neuen Ärger

Chris Brown hat neuen Ärger
Chris Brown © Cover Media

Chris Brown (26) wehrt sich gegen Behauptungen, er habe einmal mehr die Fassung verloren.

- Anzeige -

Zugeschlagen an Silvester?

Eigentlich wollte der amerikanische Sänger ('Look At Me Now') das neue Jahr mit einer ausgelassenen Party begrüßen, jetzt allerdings hat er Ärger am Hals:

Liziane Gutierrez (26) behauptet, von Chris geschlagen worden zu sein.

Aus der Sicht des brasilianisches Models hat sich das Drama wie folgt abgespielt: Sie war auf der Privatparty des R'n'B-Stars im The Palms in Las Vegas zu Gast und hatte entgegen der Securitybestimmungen ein Handy bei sich. Als sie ein Foto des Gastgebers schoss und Chris Brown sie dabei erwischte, sei er ausgerastet und hätte sie ins Gesicht geschlagen.

Das Team um Chris will von der vermeintlichen Schelle nichts wissen: Gegenüber 'TMZ.com' ließ ein Sprecher verlauten, dass Gutierrez der Party verwiesen worden sei, nachdem sie unangenehm aufgefallen war. Ein Handy habe sie nicht bei sich gehabt.

Die Behörden untersuchen den Vorfall jetzt, Chris Brown hat sich noch nicht persönlich dazu geäußert.

Vermutlich hätte er sich aber auch gewünscht, dass das neue Jahr nicht gleich mit einem Skandal losgeht - immerhin ist der Chartstar seit Jahren Dauergast in der Klatschpresse: Seit Chris Brown 2009 seine damalige Freundin Rihanna (27, 'We Found Love') während eines Streits verprügelt hat, kommt er aus den Negativschlagzeilen nicht heraus.

Cover Media

— ANZEIGE —