Chris Brown gelingt Etappensieg

Chris Brown gelingt Etappensieg
Chris Brown © Cover Media

Chris Brown (27) darf in Zukunft auf ein wenig mehr Ruhe hoffen: Er hat seine vermeintliche Stalkerin erstmal kalt gestellt.

- Anzeige -

Kampf gegen Stalkerin

Seit Monaten zieht der Fall um Danielle Patti (27) immer wieder Aufmerksamkeit auf sich: Die junge Frau verschaffte sich in den vergangenen Wochen gleich zweimal unerlaubt Zutritt zum Anwesen des Musikers ('New Flame') in den Woodland Hills, Kalifornien, behauptete allerdings, dass nicht sie die Übeltäterin sei, sondern Chris selbst. Er habe ein Verhältnis mit ihr gehabt und sie danach mehrfach verbal bedroht. Zunächst erwirkte Danielle sogar eine einstweilige Verfügung gegen den Künstler. Das zuständige Gericht sah allerdings später keine Not darin, diese zu verlängern.

Jetzt konnte Chris laut 'TMZ.com' einen Etappensieg erreichen: Der Star erwirkte seinerseits eine einstweilige Verfügung gegen Danielle, sie muss sich in Zukunft mindestens knapp 100 Meter von ihm entfernt halten. In seinen Unterlagen betonte der Rapper, nie ein Verhältnis mit der Dame gehabt zu haben. Sie habe ihm außerdem anzügliche Bemerkungen zugerufen, als sie sich auf seinem Grundstück aufhielt.

Danielle Patti wurde zum ersten Mal im Dezember 2015 auf Chris Browns Grundstück erwischt, ein zweites Mal verschaffte sie sich diesen April Zutritt. Die Polizei musste sie in Gewahrsam nehmen, nachdem Chris' Sicherheitsmänner die junge Frau nicht zum Gehen bewegen konnten. Der Prozess gegen Danielle läuft noch, sie plädierte allerdings bereits auf nicht schuldig.

Cover Media

— ANZEIGE —