Chloë Moretz: Mama verbietet Designer-Klamotten

Chloë Moretz 
Chloë Moretz  © coverme.com

Chloë Moretz (16) darf sich keine Marken-Sachen kaufen.

- Anzeige -

Ab zu Topshop & Co.

Die blutjunge Schauspielerin ('Runaway Girl') ist nicht nur auf Hollywoods Überholspur, sie machte sich außerdem einen Namen als Fashion-Ikone. Dieser Ruf mag überraschen, erlaubt ihre Mutter ihr doch nicht, viel Geld für Mode auszugeben.

Im Gespräch mit dem 'Look'-Magazin enthüllte die Newcomerin: "Ich liebe Topshop, Urban Outfitters und American Apparel. Meine Mama lässt mich keine teuren Sachen kaufen." Zum Glück muss die Gute ab und an auf einem roten Teppich glänzen, denn da gehören Designer-Roben dazu - egal, was Mutti sagt. Und so kennt sich Chloë Moretz ziemlich gut aus in der Welt der Designer: "Ich vergöttere McQueen", seufzte sie. "Und Jonathan Saunders, Miu Miu, Prada und Kenzo sowieso!"

Einer Sache ist sich die Amerikanerin aber bewusst: Ihre bodenständigen Outfits sorgen dafür, dass sich junge Mädchen überall auf der Welt mit ihr identifizieren können - ein eindeutiges Plus für die Karriere. "Ich finde es toll, dass Mädchen Paparazzi-Bilder von mir sehen und meinen Look nachkaufen können", lächelte Chloë Moretz. "Ich renne nicht so oft in Givenchy oder Louis Vuitton herum."

© Cover Media

— ANZEIGE —