Chinesische Firma will Passagier-Drohne in Nevada testen

Ehang 184
Einsteigen und abheben - die Passagier-Drohne Ehang 184. Foto: Jason Ogulnik © DPA

Nie mehr im Stau stehen, sondern einfach vollautomatisch über verstopfte Straßen hinwegfliegen? Geht es nach der chinesischen Firma Ehang, soll dieser Traum zur Realität werden.

- Anzeige -

Wie Staatsmedien in China berichteten, hat das Unternehmen von US-Behörden die Erlaubnis erhalten, in der Wüste von Nevada mit Testflügen für die weltweit erste Passagier-Drohne zu beginnen.

Die Ehang 184 ähnelt herkömmlichen Drohnen, nur dass die Maschine mit ihren vier Armen und acht Propellern deutlich größer ist und eine Passagierkabine mit Platz für eine Person besitzt. Wer einsteigt, muss nicht selbst fliegen, sondern soll sein Wunschziel einfach per App eingeben können - Start, Flug und Landung sollen dann völlig automatisch klappen.

Laut der staatlichen Tagezeitung "China Daily" kann die elektrisch angetriebene Drohne 23 Minuten in der Luft bleiben und eine Höhe von über 3300 Metern erreichen. Erstmals vorgestellt hatten die Chinesen ihr Konzept im Januar in Las Vegas. Analysten gehen allerdings davon aus, dass noch Jahre vergehen werden, bevor die Passagier-Drohne tatsächlich marktreif ist.


dpa
— ANZEIGE —