Chic und lässig: Style-Upgrade für den Hosenanzug

Chic und lässig: Style-Upgrade für den Hosenanzug
Hosenanzüge sind bei Stars wie (v.l.n.r.) Nina Dobrev, Sarah Hyland und Rachel McAdams ein Hit auf dem roten Teppich © [M]Paul A. Hebert/Jordan Strauss/Paul A. Hebert/Invision/AP

Monochrome Anzüge sind in diesem Herbst nicht nur bei modebewussten Männern sehr beliebt. Auch die Frauen lassen sich von dem Zweiteiler-Trend mitreißen. Dabei weicht der klassische Büroanzug modernen Schnitten mit viel Farbe und offenbart außerdem seinen Sexappeal. Stars wie "The Vampire Diaries"-Star Nina Dobrev (26), Sarah Hyland (25, "Modern Family"), Rachel McAdams (37, "True Detective") oder Kate Hudson (36, "Fremd Fischen"), sind bereits Fans des Looks und zeigen auf den roten Teppichen der Welt, wie der Anzug auch abseits des Büros zum Highlight wird.

Die Stars machen es vor

Farbe und Schnitt machen den Anzug zum aufregenden Hingucker

Besonders wichtig ist dabei vor allem der Schnitt. Der Anzug sollte sich perfekt der jeweiligen Körperform anpassen und gekonnt einige Körperteile betonen und andere kaschieren. Farben- und mustertechnisch ist alles erlaubt. Dabei bleibt Schwarz auch weiterhin der zeitlose Klassiker. Weiße Anzüge überzeugen hingegen durch ihre cleane Schlichtheit. Pluspunkte sammeln Fashionistas durch Ensembles in saisonalen Farben.


Es empfiehlt sich, im Herbst eher auf satte, dunkle Töne zu setzen, im Sommer sind hingegen hellere Nuancen, wie zum Beispiel Gelb oder Orange gern gesehen. Während Männer meist darauf verzichten, gemusterte Anzüge zu tragen, dürfen sich Frauen über einen zusätzlichen modischen Touch freuen.


Dominantes Männer-Outfit trifft auf modische Weiblichkeit

Um dem Anzug eine feminine Note zu verleihen, helfen auffälliger Schmuck, wie große Statement-Ketten, Ringe oder Armbänder. Wer keine Lust auf ausgefallene Accessoires hat, kann stattdessen auch eine Bluse mit grafischen Mustern wählen. Das peppt den Anzug ebenfalls auf und verleiht zusätzliche Tiefe. Extra sexy wird das Outfit, wenn man auf ein Shirt verzichtet und stattdessen etwas mehr Haut zeigt. Kombiniert man statt einer Bluse ein einfaches T-Shirt wirkt das Ganze lässiger.



spot on news

— ANZEIGE —