Cher twittert sich in Rage

Cher twittert sich in Rage
Cher © Cover Media

Cher (69) ließ auf Twitter Dampf ab - nur gegen wen?

- Anzeige -

"Ich werde zerstört"

Die Sängerin ('If I Could Turn Back Time') nutzt ihren Twitteraccount normalerweise dazu, ihren politischen Standpunkt zu verbreiten oder zu erzählen, was für Make-up sie mag. Aber nun sieht es so aus, als ob jemand eine Geschichte über sie an die die Medien verkauft habe und das fand die Musikerin wirklich nicht gut. Ihre beste Freundin Paulette Howell ist irgendwie in das Drama involviert, aber wie, konnte man aus den wirren Angriffen nicht herausfinden. Cher twitterte einfach stinksauer drauflos, ohne zu erklären, was das Problem über ist:

"Bloß weil du besessen von Paulette bist, willst du mich zerstören. Und ruinierst dabei meine 51-jährige Karriere ... Wir kennen die Wahrheit. Er war sauer und lügt. Die Leute werden dich nicht lieben, wenn du mich zerstören willst."

Erst dann wurde Cher ein wenig konkreter: "Ein besessener Hater ging zum 'Enquirer' mit einer Geschichte über mich. Schlimm und nicht wahr. Familienfehden sind schlimm. Unsere war furchtbar. Ich bin genau die, die ich immer war. Du sagtest, du wirst uns bluten lassen. Ich hätte nie gedacht, dass jemand so besessen von meiner Freundin ist, dass er versucht, mich zu zerstören."

Danach fuhr die Entertainerin fort, dass ihr Sohn beteiligt war, die Geschichte zu verbreiten. Sie sagte zwar nicht, wer von ihren beiden Kindern es war, aber sie hat bekanntlich kein gutes Verhältnis zu ihrem Sohn Elijah Blue Allman (39). "Mein Sohn war sauer auf mich und schrieb ein paar schlimme SMS oder Tweets über mich. Jemand hat sie und verkaufte sie an die Presse. Sie sagte, dass da etwas auf uns zukommen wird."

Schlussendlich postete Cher einen Screenshot von Tweets, die sie von einem Fan bekommen hat, dort war zu lesen: "Du hast meine Tweets gelesen. Das passierte nur wegen Paulette. All das passierte, weil Paulette die sozialen Medien nutzt und das weißt du auch!"

Man darf gespannt sein, wie sich dieses Drama um Cher weiterspinnen wird.

Cover Media

— ANZEIGE —