Cher trauert um eine Freundin

Cher
Cher © Cover Media

Cher (68) zollte Marcia Strassman (†66) Tribut.

- Anzeige -

Marcia Strassman ist tot

Vergangenen Freitag, den 24. Oktober, verstarb die Leinwand-Ikone, die zunächst in der 70er-Jahre-Serie 'M*A*S*H' TV-Geschichte schrieb und später in Filmen wie 'Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft' und 'Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby' begeisterte. Sie erlag nach langer Krankheit einem Brustkrebsleiden.

Cher ('If I Could Turn Back Time') zeigte sich erschüttert durch den Verlust und wandte sich an ihre 2,3 Millionen Twitter-Follower: "Ich wollte, dass ihr erfahrt, dass eine witzige und talentierte Freundin gestorben ist. Macht euch keine Sorgen um mich … Sie starb alleine und eure Energie ist kraftvoll - sendet Liebe an Marcia Strassman!"

Auch Marcias enger Freund, der Regisseur Bob Weide (55, 'Mr. Sloane') nutzte Twitter, um seiner Trauer Ausdruck zu verleihen: "Es ist so traurig, dass Marcia Strassman, ein gütiger Mensch und eine wundervolle Schauspielerin, heute ihren tapferen Kampf gegen den Krebs verloren hat!"

Die Schwester der Schauspielerin hatte den Tod der Künstlerin gegenüber 'Deadline' bestätigt und betont: "Sie war der witzigste und smarteste Mensch, den ich kannte. Außerdem wusste sie über alles Bescheid. Jetzt kann ich sie nicht mehr anrufen, und sie etwas fragen."

Marcia Strassman hinterlässt eine Tochter aus ihrer Ehe mit dem Regisseur und Drehbuchautor Robert Collector, die sie 1987 zur Welt gebracht hat.

Cover Media

— ANZEIGE —