Cher: Solidarität mit Schwulen und Lesben

Aus Solidarität mit Schwulen und Lesben verzichtet US-Pop-Diva Cher auf einen Auftritt bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele, die im Februar im russischen Sotschi ausgetragen werden. "Dieses Anti-Homosexuellen-Gesetz ist eine Schande", sagte sie jetzt zur Begründung im Interview mit der 'Gala'.

"Es ist nicht hinzunehmen, wenn Menschen im Jahr 2013 wegen ihrer Sexualität verfolgt werden. Dagegen musste ich einfach ein Zeichen setzen."