Cher: Solidarität mit Schwulen und Lesben

Aus Solidarität mit Schwulen und Lesben verzichtet US-Pop-Diva Cher auf einen Auftritt bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele, die im Februar im russischen Sotschi ausgetragen werden. "Dieses Anti-Homosexuellen-Gesetz ist eine Schande", sagte sie jetzt zur Begründung im Interview mit der 'Gala'.

- Anzeige -

"Es ist nicht hinzunehmen, wenn Menschen im Jahr 2013 wegen ihrer Sexualität verfolgt werden. Dagegen musste ich einfach ein Zeichen setzen."

— ANZEIGE —