Cher: Idioten gibt es überall

Cher
Cher © coverme.com

Cher (67) kümmerte sich um eine Anhängerin, die sich von einigen Kommentaren im Internet belästigt fühlte.

- Anzeige -

Einfach nicht drauf achten

Die Sängerin ('Believe') twitterte einem Fan, der nicht mehr in ihrem Online-Fanclub mitmachen wollte und dies im Internet kund tat: "Die Leute haben sich so verändert, ich will nicht mehr. Man benutzt eine unschöne Sprache und macht sich gegenseitig fertig. Ich mag das nicht. Tut mir leid, aber ich mache nicht mehr mit", wetterte der Cher-Fan. Aber sein Idol wollte davon nichts wissen und riet zur Gelassenheit: "Was soll all der Unsinn? Abhauen ist doch albern. Achte nicht auf Idioten. Sie sind überall", twitterte Cher und dieser Appell tat seine Wirkung - die abwanderungswillige Anhängerin wollte dann weiterhin im Fanclub bleiben.

Die legendäre Künstlerin geht bald auf Tour durch Nordamerika - am 19. März beginnt die 'Dressed to Kill'-Tournee in Northampton in Pennsylvania. Die Amerikanerin wird auf der Bühne weiterhin mit gewagten Outfits beglücken und bestätigte vor Kurzem stolz, dass sie immer noch in den berühmten Netzstrumpf-Body passt, den sie 1989 in dem Video zu 'If I Could Turn Back Time' trug: "Die Leute lieben es, dass ich ihn immer noch auf der Bühne tragen kann. Ich habe den Body bei meinen Konzerten in Las Vegas getragen", berichtete die dunkelhaarige Schönheit der britischen Zeitung 'The Sun'. "Ein Freund sagte mir, dass eine Frau sexy ist, solange sie noch ihre Netzstrumpfhosen tragen kann. Ich bin da sogar noch besser, denn ich kann noch mein Netzstrumpf-Body tragen! Die werden mich darin noch beerdigen", scherzte Cher über ihr berühmtes Bühnenkostüm.

© Cover Media

— ANZEIGE —