Charlize Theron will AIDS-Epidemie stoppen

Charlize Theron will AIDS-Epidemie stoppen
Charlize Theron © Cover Media

Charlize Theron (40) will, dass AIDS bis 2030 endlich Geschichte ist.

- Anzeige -

Ehrgeiziges Ziel

Die Schauspielerin ('Mad Max: Fury Road') war am Montag [18. Juli] bei der 21. Internationalen AIDS-Konferenz im südafrikanischen Durban, um dort eine leidenschaftliche Rede zu halten. Schon lange engagiert sich die Hollywoodschönheit in dieser Sache, jetzt hat sie ihr Ziel ausgerufen. "Es ist jetzt an der Zeit, den Countdown zu starten. Wir haben uns als Ziel gesetzt, die AIDS-Epidemie bis 2030 zu beenden."

Der Grund, warum die Krankheit, die am häufigsten durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und vor allem in Afrika verbreitet ist, noch immer nicht besiegt wurde, liegt für Charlize auf der Hand: "Wir geben manchen Leben mehr Wert als anderen. Wir geben Männern mehr Wert als Frauen. Heterosexuelle Liebe wird mehr Wert gegeben als homosexueller Liebe. Weißer Haut mehr als schwarzer Haut. Den Reichen mehr als den Armen. Erwachsenen mehr als Jugendlichen."

Wichtig sei ihrer Meinung nach, daran zu glauben, dass die jungen Menschen diejenigen sein werden, die für eine Ende der Ausbreitung von AIDS sorgen werden. "Junge Leute standen schon immer hinter den sozialen Veränderungen. Und diese Generation ist besonders vielversprechend. Es ist die Generation, die Tabus bricht und alte Vorstellungen von Geschlecht, Sexualität und rassistischer Ungerechtigkeit neu definiert."

Deshalb hofft Charlize Theron darauf, dass junge Menschen "das Selbstbewusstsein und der Raum gegeben wird, gegen Engstirnigkeit und Ungerechtigkeit laut zu werden". Außerdem fügte sie hinzu: "Wenn wir uns die Zeit nehmen, ihnen zuzuhören und sie zu bestärken, werden sie diese Epidemie aufhalten."

Neben Charlize Theron nahmen an der Konferenz auch berühmte Gesichter wie Elton John und Prinz Harry teil.

Cover Media

— ANZEIGE —