Charlize Theron: Sean Penn ist der Richtige

Charlize Theron: Sean Penn ist der Richtige
Sean Penn und Charlize Theron © Cover Media

Charlize Theron (39) fand die Arbeit mit Sean Penn (54) traumhaft - allerdings nur teilweise! Die beiden Hollywoodstars sind seit Ende 2013 zusammen, nachdem sie bereits jahrelang gute Freunde waren. Einen echten Härtetest musste die Beziehung nun aber den Dreharbeiten zum Film 'The Last Face' bestehen. Für den Streifen standen sie beiden nämlich im vergangenen Jahr gemeinsam in Südafrika vor der Kamera.

- Anzeige -

"Die Liebe meines Lebens"

"Es war ein Traum, aber dann auch wieder ein Albtraum", gab die Schauspielerin ('Monster') im Interview mit 'Elle' preis. "Abgesehen davon, dass er mein Partner und die Liebe meines Lebens ist: Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass meine Arbeit auf mein Leben abfärbt. Es gab Momente, in denen ich unglaublich unfair zu ihm war. Und Momente, ich denen ich das Gefühl hatte ... dass er unglaublich unfair zu mir war. Aber dadurch erkennt man, dass egal wie kompliziert es wird - die Beziehung hat immer Priorität."

Wie so oft bei prominenten Paaren, will die Menschheit natürlich genau wissen, wie die Beziehung sich weiterentwickelt und ob eine Hochzeit vor der Tür steht. Doch sowohl Charlize als auch Sean bestreiten Gerüchte um eine Verlobung immer wieder. Und auch wenn viele die Geschichte der Freundschaft, die sich zu einer Beziehung entwickelte, romantisch finden, sieht die Oscarpreisträgerin die ganze Sache pragmatischer. "Ich glaube, wir alle wollen daran glauben, dass wir eine Art Macht oder Kontrolle darüber haben, solche Dinge geschehen zu lassen. Aber manchmal soll es einfach so sein. Ich bin einfach nur froh, dass ich mich dagegen nicht mehr gewehrt habe als ich es tat."

Gerade erst verriet Charlize Theron, die 2012 den heute dreijährigen Jackson adoptierte, in der US-Show 'Extra', dass sie sich auch Nachwuchs mit Sean Penn vorstellen könnte: "Ich bin offen für alles im Leben. Ich habe nie gesagt: 'Oh Gott, nur eins.' Ich war schon immer irgendwie offen für was auch immer passieren mag."

Cover Media

— ANZEIGE —