Charlize Theron möchte sein wie ihre Mutter

Charlize Theron möchte sein wie ihre Mutter
Charlize Theron würde sich freuen, eines Tages wie ihre Mutter zu sein © ddp images

Ungewöhnlicher Wunsch: Schauspielerin Charlize Theron (39) hätte nichts dagegen, irgendwann einmal wie ihre Mutter zu sein. "Ich würde mich freuen, wenn ich wie sie werden würde", sagte Theron im Interview mit der "Welt am Sonntag". "Tatsächlich hoffe ich das sogar irgendwie." Was für manche Frauen wohl eher eine unangenehme Vorstellung wäre, begründet die Mimin mit der Beziehung zwischen den beiden. "Wir haben ein anderes Verhältnis zueinander, seitdem ich selber Mutter bin."

- Anzeige -

Neue Perspektive

Diese Beziehung hätte sich weiter entwickelt, Theron könne nun beobachten "wie meine Mutter zur Großmutter wird". Zwar sei sie schon vorher eine gute Mutter gewesen, jetzt könne Theron sie aber in Aktion mit dem Enkel aus einer Erwachsenen-Perspektive heraus beobachten und damit wieder ganz neu entdecken.


Im März 2012 wurde bekannt, dass die Schauspielerin einen Sohn adoptiert hatte. "Ich habe mir vorher immer ein Kind gewünscht. Aber das Universum war offenbar vorher der Ansicht, es sei noch nicht die richtige Zeit für mich", so Theron weiter. Seit 2014 ist sie mit ihrem Kollegen Sean Penn (54, "The Gunman") liiert.


Am kommenden Donnerstag startet Therons neuer Film in den Kinos: In dem Actionstreifen "Mad Max: Fury Road" mimt sie Furiosa, die auf der Flucht vor einem Bandenanführer eine ganze Wüste durchqueren will. Theron spielt in dem Endzeitfilm unter anderem neben Tom Hardy (37, "The Dark Knight Rises"), Zoë Kravitz (26, "Die Bestimmung - Insurgent") und Nicholas Hoult (25, "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit").

— ANZEIGE —