Charlize Theron: Jackson ist das Beste in meinem Leben

Charlize Theron
Charlize Theron © Cover Media

Charlize Theron (38) braucht nicht mehr nur noch die Arbeit, um glücklich zu sein.

- Anzeige -

Verliebt in den Sohnemann

Die Schauspielerin ('Monster') adoptierte den kleinen Jackson vor zwei Jahren als Baby und das habe ihr Leben komplett umgekrempelt. Für die Südafrikanerin ist ihr Spross die absolute Glücksquelle - da stehen Filmpreise und Ruhm hinten an, wie die Blondine gegenüber der 'Berliner Zeitung' verriet: "Mein Sohn Jackson ist nicht nur der Mittelpunkt meines Lebens geworden, er hat es auch unendlich bereichert. Jackson zu adoptieren war das Beste, das ich bisher in meinem Leben getan habe." Über ihren ausgeprägten Mutterinstinkt plauderte Charlize Theron auch mit der 'FAZ': "Meine Mutter hat mir gerade einen Brief gezeigt, den ich mit acht Jahren geschrieben habe. Und schon da schreibe ich darüber, ein Kind adoptieren zu wollen. Ich habe das nie als Notlösung oder letzte mögliche Option gesehen."

Neben dem Mutterglück hat die Kino-Beauty, die gerade in der Westernkomödie 'A Million Ways to Die in the West' zu sehen ist, in ihrem Kollegen Sean Penn (53, 'Mystic River') den passenden Mann an ihrer Seite gefunden. Der Amerikaner scheint sich auch nicht von der Oscarpreisträgerin einschüchtern zu lassen, die genaue Vorstellungen hat, wie der passende Partner agieren muss: "Ich wollte mich nie kleiner machen, damit sich der Mann besser fühlt. Ich habe immer groß geträumt und wollte das Beste aus mir und meinem Leben machen. Wenn ich diese Qualitäten in mir nicht sehen kann, wer soll es sonst tun? Ich wollte nie Kompromisse machen, sonst wäre ich nicht glücklich. Ich wollte immer einen Mann, der meine Träume, Wünsche und all diese Facetten in mir erkennt und nicht mit sich selbst beschäftigt ist." Das scheint zu funktionieren und so ist Charlize Theron momentan so glücklich wie nie zuvor.

Cover Media

— ANZEIGE —