Charlize Theron: Abschied von Nelson Mandela

Charlize Theron
Charlize Theron © coverme.com

Charlize Theron (38) war heute bei der Gedenkfeier für Nelson Mandela (95) im FNB Stadium von Soweto.

- Anzeige -

Gedenkfeier in Soweto

Die Schauspielerin ('Monster') traf den Politiker zum ersten Mal 2004 und musste weinen, als sie seine Hand hielt. Damals hatte sie gerade einen Oscar gewonnen und wurde von ihrem damaligen Präsidenten dafür sehr gelobt. Charlize Theron trug heute ein schwarzweißes Outfit und verteilte Kusshände in die Menge, als sie das Stadion betrat.

Naomi Campbell (43) war ebenfalls anwesend und wählte für das Event ein Ensemble in Schwarz. Das Supermodel kannte Mandela schon seit 1993 und organisierte 1998 eine Modenschau, die zugunsten der Nelson-Mandela-Kinderstiftung war. Der Friedensnobelträger bezeichnete die Britin oft als seine "Ehren-Enkelin" und sie gab am Tag seines Ablebens ein emotionales Statement ab: "Ich betrauere wie viele andere auf der Welt seinen Tod. Aber er war viel mehr für mich als eine Gallionsfigur - er war mein Mentor, mein Ehren-Großvater, mein Tata. Seit ich ihn 1993 traf, führte er mich und gab mir einen Sinn in den harten Zeiten meines Lebens. Er hat meine Perspektive auf die Welt verändert."

U2-Sänger Bono (53, 'One') kam auch nach Soweto und wurde gesehen, wie er mit Charlize Theron plauderte. Der Musiker schrieb in einer irischen Zeitung einen Artikel mit dem Titel 'Mein Freund Nelson Mandela, der nicht weinen konnte'. Eigentlich wurde auch Oprah Winfrey (59) erwartet, aber sie war nirgends zu sehen. Dafür war ein Großteil der führenden Weltpolitiker gekommen, unter ihnen der amerikanische Präsident Barack Obama (52). Er nannte Mandela "einen Giganten der Geschichte".

Die Gedenkfeier, zu der sich 95.000 Menschen in dem Stadion versammelten, begann mit der südafrikanischen Hymne und danach gab es mehrere Reden, mit denen Nelson Mandela geehrt wurde.

© Cover Media

— ANZEIGE —