Hollywood Blog by Jessica Mazur

Charlie Sheens Ex Scottine Ross klagt an: "Du hast mich dem Virus ausgesetzt"

Charlie Sheens Ex Scottine Ross klagt an: "Du hast mich dem Virus ausgesetzt"
Charlie Sheen und Scottine Ross waren mehrere Monate verlobt © ACDC/WENN.com, DCF/ZOJ

von Jessica Mazur

Charlie Sheen hat Aids. So das Klatschmagazin 'National Enquirer' am Montagmorgen. Keine halbe Stunde später veröffentlichte der Sender NBC ein Statement. Darin hieß es, dass Charlie Sheen am heutigen Dienstag der 'TODAY Show' ein Exklusivinterview geben wird, in dem er eine „enthüllende persönliche Bekanntgabe“ machen wird.

- Anzeige -

Die US-Medien sind sich daraufhin sicher: Die Gerüchte der letzten Wochen müssen stimmen, Charlie Sheen ist HIV positiv. Allen voran das 'People Magazine', die umgehend mit Insidern aus Sheens Bekanntenkreis sprachen. Darunter Hollywood 'Krisenmanager' Howard Bragman. Der bestätigte, bereits seit sechs Monaten von dem Virus zu wissen. Und schon gingen sie los, die Diskussionen rund um die Veröffentlichung des Gesundheitszustandes des Schauspielers. Ganz vorne mit dabei ist die Frage: Darf man das? Eine Person des öffentlichen Lebens mit einem Titelblatt-Outing so an den Pranger stellen und ohne Einwilligung den Gesundheitszustand offenbaren? Die Antwort ist eigentlich einfach: Nee, darf man nicht. Schließlich gibt es hier in den Staaten seit der Clinton-Ära die so genannte 'HIPAA Privacy Rule', die besagt, dass ohne Einwilligung des Betroffenen keine Informationen zu dem Gesundheitszustand veröffentlicht werden dürfen.

Hinzu kommt, dass das reißerische Titelblatt des 'National Enquirers', auf dem angedeutet wird, dass Sheen nicht nur HIV positiv, sondern an AIDS erkrankt ist, für Unmut unter Betroffenen sorgt. "Das ist einzig und allein seine Sache. Öffentliche Hetzjagden wie diese sind schuld daran, dass HIV-Erkrankte noch immer diskriminiert werden", beschwert sich zum Beispiel ein User namens Thomas Davis auf Facebook. Doch es gibt auch viele Stimmen, die weder Mitleid noch Mitgefühl mit Charlie Sheen haben. Nicht zuletzt auch deshalb, weil der Schauspieler laut 'National Enquirer' trotz des Virus' in den letzten vier Jahren immer wieder ungeschützten Sex gehabt und seinen Sexpartners nichts von seiner Erkrankung gesagt haben soll. Auf dem Cover ist von "Tausenden Frauen und Männern" die Rede, mit denen Sheen angeblich geschlafen hat.

Vier Frauen erheben laut 'National Enquirer' bereits schwere Vorwürfe gegen den einstigen 'Two and Half Man' Star. Darunter Sheens Ex-Verlobte, Erotik-Model Scottine Ross. Angeblich wird der 'National Enquirer' ein Video ins Netz stellen, in dem sich Ross öffentlich über Sheen beschwert und anklagt: "Du hast mich eineinhalb Jahre dem Virus ausgesetzt." Des Weiteren wird behauptet, dass Sheen mindestens einem Sexualpartner Schweigegeld bezahlt haben soll, damit seine Erkrankung geheim bleibt. Jede Menge unglaubliche Behauptungen also. Schon jetzt steht fest, dass die Klatschspalten mit diesem Thema noch wochenlang gefüllt sein werden und man wohl gespannt sein muss, was sonst noch alles ans Licht kommen wird.

Hier in Hollywood warten jetzt erst einmal alle darauf, wie sich Charlie Sheen am Dienstag in der 'Today Show' präsentieren wird. Arrogant und überheblich wie schon so oft? Kämpferisch oder kleinlaut? Und wie reagieren seine Fans? Fest steht: der Hashtag #notwinning stand schon heute sehr hoch im Kurs …

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Hollywood-Bloggerin Jessica Mazur
Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.