Charlie Sheen: Zwillinge zu einer Pflegefamilie?

Charlie Sheen
Charlie Sheen © coverme.com

Bob und Max, die vierjährigen Söhne von Charlie Sheen (48) und seiner Exfrau Brooke Mueller, feiern Weihnachten möglicherweise in einer Pflegefamilie.

- Anzeige -

Weihnachten bei Fremden?

Seit Monaten streitet sich der Schauspieler ('Scary Movie 5') mit seiner Ex um die Kinder, die derzeit bei Muellers Bruder Scott untergebracht sind. Allerdings könnte es nun Probleme geben, wie 'Radar Online' berichtet. Anscheinend sind "mysteriöse Hinweise" aufgetaucht, die mit Brookes Drogenentzug zusammenhängen und ihr Sorgerecht beeinflussen könnten. Die Amerikanerin absolvierte vor einigen Monaten ihren angeblich 21. Entzug.

"Es gibt eine echte Chance, dass Bob und Max in einer Pflegefamilie untergebracht werden, weil außerdem Hinweise aufgedeckt wurden, die mit ihrem derzeitigen Vormund, Scott, zu tun haben und die auf eklatant andere Versionen einiger Geschehnisse hindeuten. Das Jugendamt nimmt dies sehr ernst und überlegt, ob es empfehlen soll, die Jungs zu einer Pflegefamilie zu geben, abhängig vom Ausgang der Ermittlung."

Bevor die Jungs bei ihrem Onkel untergebracht wurden, lebten sie einige Zeit bei Denise Richards (42, 'Starship Troopers'), Sheens anderer Exfrau. Diese gab die Vormundschaft aber wieder ab, weil sie mit dem gewalttätigen Verhalten der Kinder nicht länger zurechtkam.

Es gab die Hoffnung, dass Brooke Mueller die Kinder zurück bekäme, sollte sie clean bleiben. Von Charlie Sheen als möglichem Betreuer für seine Söhne ist kaum die Rede, zudem der Serienstar ebenfalls regelmäßig gegen verschiedene Süchte kämpft und außerdem gerne mal mit dem Gesetz aneinander gerät. "Charlie kann das Sorgerecht für die Jungs nicht bekommen, sogar dann nicht, wenn er rund um die Uhr Kindermädchen für sie anheuern würde. Brookes Eltern werden nicht in Betracht gezogen. Es ist eine wirklich traurige Situation, aber die Sicherheit und das Wohlbefinden der Jungs stehen an erster Stelle. Ein so drastischer Schritt wird nicht erwogen, wenn es nicht unbedingt nötig wäre, aber leider ist es das."

Anscheinend planen Vertreter des Jugendamtes von Los Angeles noch am Donnerstag einen Gerichtstermin anzuberaumen, in dem die neuen Hinweise vorgebracht werden. Brooke Mueller muss bei dem Termin erscheinen, ob Charlie Sheen ebenfalls anwesend sein wird, ist nicht bekannt.

© Cover Media

— ANZEIGE —