Charlie Sheen: Verlieren seine Söhne ihr Zuhause?

Charlie Sheen: Verlieren seine Söhne ihr Zuhause?
Charlie Sheen und Brooke Mueller haben zwei sechsjährige Zwillingssöhne: Bob und Max © AKM-GSI / Splash News

Mit seinem HIV-Geständnis schockte Charlie Sheen (50) die Öffentlichkeit. Um seine Krankheit über die Jahre geheimhalten zu können, habe er rund zehn Millionen Dollar investieren müssen. Geld, das ihm nun offenbar fehlt: Wie das US-amerikanische Magazin 'People' berichtet, muss der Schauspieler nun das Haus verkaufen, in dem seine Ex-Frau Brooke Mueller (38) zusammen mit den gemeinsamen Zwillingssöhnen Max und Bob (6) wohnt.

- Anzeige -

Die Villa muss verkauft werden

An den Berichten anderer Medien, Mueller und die Kinder müssten innerhalb von fünf Wochen ausziehen und sich ein neues Zuhause suchen, soll aber laut einem Insider nichts dran sein. "Brooke und die Jungs werden nicht aus dem Haus geschmissen", sagte die Quelle dem 'People'-Magazin. Weil das Anwesen aber um die 6,5 Millionen Dollar (rund sechs Millionen Euro) wert sein soll, sehe sich Sheen gezwungen, die Villa weiterzugeben.

Laut 'Radar Online' hat die Villa fünf Schlafzimmer, ein Kaminzimmer sowie ein eigenes Kino und einen eigenen Swimmingpool. Sheens Ex-Frau, mit der er von 2008 bis 2011 verheiratet war, bemühe sich nun, das Geld zusammenzukriegen. Sie wolle den Zwillingen keinen Umzug zumuten.

spot on news

— ANZEIGE —