Charlie Sheen: Sauer wegen Mexiko-Urlaub

Charlie Sheen: Sauer wegen Mexiko-Urlaub
Charlie Sheen © Cover Media

Charlie Sheen: Twitter-Tirade wegen UrlaubsverbotHollywoodstar Charlie Sheen reagierte ungnädig darauf, dass seine Ex-Frau Denise Richards die gemeinsamen Töchter nicht zu ihm nach Mexiko schickte.Charlie Sheen (49) soll gegen Denise Richards (44) gewütet haben, weil diese nicht wollte, dass die gemeinsamen Töchter mit ihm in den Urlaub fahren.Der Schauspieler ('Anger Management') nutzte gestern Twitter, um seine Ex-Frau durch den Dreck zu ziehen und sie als "schlimmste Mutter" zu beschimpfen. Der Star wollte seine Töchter Sam (11) und Lola (10) sehr kurzfristig auf eine Reise nach Mexiko mitnehmen, aber Richards erlaubte dies nicht. "Er rastete aus, weil seiner hanebüchene Bitte nicht nachgekommen wurde", wusste ein Insider gegenüber 'RadarOnline' zu berichten. "Seine andere Ex.-Frau Brooke Mueller ist auch dort und Charlie wollte, dass alle zusammenkommen."Mit Mueller (37, 'Witchhouse') hat Charlie Sheen die beiden sechsjährigen Bob und Max. In der Vergangenheit wollte er, dass Richards die beiden Jungs erzieht, da er es seiner anderen Ex, die immer wieder Drogenprobleme hatte, nicht zutraute. Aber jetzt scheint sich der Wind wieder gedreht zu haben, denn die Amerikanerin wurde gestern auf Twitter von ihm gelobt. Sheen schickte am gestrigen Vatertag auch noch eine Tirade ins Netz, in dem er mehr Rechte für Scheidungsväter forderte, die ihre Kinder mehr sehen wollen. Denise Richards reagierte ganz gelassen auf die verbalen Attacken ihres Exmannes und twitterte zurück: "Alles Gute zum Vatertag, Charlie. Hab einen schönen Trip nach Mexiko. Die Kinder sind enttäuscht, dass sie den Vatertag nicht hier mit dir feiern können. Hey, wir werden ihn nachfeiern", lieferte die Blondine keine weitere Munition. Die Darstellerin sucht momentan nach einer neuen Bleibe, weil ihre Töchter bald in eine neue Schule gehen. Das bedeutet, dass die Mädchen nicht mehr so nah bei ihrem Vater wohnen werden - was diesen sichtbar nervt. Sheen st bekannt für seine verbalen Ausraster und seinen Kampf gegen seine Drogensucht und als Konsequenz wurde er 2011 von der Serie 'Two and Half Men' gefeuert. Richards hatte damals Schwierigkeiten, ihren Kindern das Verhalten ihres Vaters zu erklären: "Was die Medien betrifft, halte ich das von ihnen fern, aber ein paar Sachen haben sie von anderen Kindern gehört. Ich muss mit ihnen auch über Sucht sprechen und lese ihnen auch ein Buch vor, denn ich habe soviel gelogen und Sachen verschleiert, dass es am Ende doch sehr konfus wurde. Sie sind noch so jung. Ich denke, sie verstehen schon etwas. Wenn sie älter werden, werden sie noch mehr davon erfahren als sie eigentlich müssten."Das scheint sich leider bewahrheitet zu haben - Charlie Sheen sorgt weiterhin für viel Aufsehen.

- Anzeige -

Ohne seine Töchter

Cover Media

— ANZEIGE —