Charlie Sheen: Keine Unterstützung für Denise

Charlie Sheen
Charlie Sheen © Cover Media

Charlie Sheen (48) hat angeblich aufgehört, Denise Richards (43) Unterhaltszahlungen für die gemeinsamen Kinder zu leisten.

- Anzeige -

Ausgelassene Zahlungen

Der TV-Liebling ('Two and a Half Men') hat die Darstellerin ('Wild Things') 2002 geheiratet, vier Jahre später ließen sie sich allerdings schon wieder scheiden. Das Paar hat aber zwei gemeinsame Töchter: die zehn Jahre alte Sam und die achtjährige Lola - für die Sheen laut Insidern schon seit den vergangenen drei Monaten keinen Unterhalt mehr bezahlt. "Nach dem Stand von Mittwochabend hat Charlie Denise nicht bezahlt … und Charlie hat auch immer noch nicht für Februar und März bezahlt", plauderte ein Insider gegenüber 'Radar Online' aus. "Insgesamt schuldet er Denise 165.000 Dollar [120.000Euro] Unterhaltszahlungen für die Kinder."

Zuvor hat der Schauspieler noch durch seinen Sprecher abstreiten lassen, dass er Richards Geld schuldet, doch seine offensichtliche Abneigung seiner Exfrau gegenüber soll laut Berichten seiner aktuellen Verlobten Brett Rossi zu verdanken sein. Die ehemalige Pornodarstellerin soll den Hollywoodstar aufgefordert haben, seine Ausgaben zu reduzieren. "Brett hat die Kontrolle über Charlies Finanzen übernommen und sie denkt, dass er große Beträge seines Geldes verschwendet", verriet der Insider weiter und war sich sicher: "Sie hat Charlie erfolgreich überredet, Denise die Unterhaltszahlungen zu verweigern … Charlie hatte das Gefühl, im Recht zu sein, weil Denise ihm nicht erlaubte, seine Töchter zu sehen."

Schon seit Weihnachten streiten sich Denise Richards und der 'Anger Management'-Star wegen der Unterhaltskosten. Die Skandalnudel machte seinem Ärger bereits auf Twitter Luft und schrieb auf der sozialen Plattform, dass er an seine Ex viel zu viel Geld abdrücken müsse. "Zu viel Unterhaltszahlungen", postete er.

Wie es scheint, hat Charlie Sheen diese Zahlungen nun drastisch auf Null gekürzt.

Cover Media

— ANZEIGE —