Charlie Sheen: Jetzt zahlt er sogar weniger Unterhalt

Charlie Sheen: Jetzt zahlt er sogar weniger Unterhalt
In Geldnot? Charlie Sheen muss jetzt weniger Unterhalt zahlen © Landmark Media./ImageCollect

Ist Charlie Sheen (50, "Anger Management") pleite? Es macht zumindest den Anschein: Der Hollywood-Star muss jetzt sogar weniger Unterhalt an zwei seiner Exfrauen zahlen, wie "TMZ" von einem Insider erfahren haben will. Demnach haben Brooke Mueller (39) und Denise Richards (45, "Blue Lagoon: Rettungslos verliebt") zugestimmt, auf mehr als die Hälfte der monatlichen Unterhaltszahlungen zu verzichten. Anstatt der bisherigen 55.000 US-Dollar (rund 50.000 Euro) erhalten sie somit "nur" noch 25.000 US-Dollar (ca. 22.000 Euro).

- Anzeige -

Hollywood-Star in Geldnot

Wie der Insider weiter verraten hat, haben die Frauen das aber nicht ganz aus freien Stücken getan. Mueller und Richards hätten gewusst, dass sie im Falle eines Rechtsstreits wohl maximal 10.000 US-Dollar (knapp 9.000 Euro) zugesprochen bekommen hätten. Mit der neuen Vereinbarung kommen sie also noch deutlich besser weg. Zudem habe Sheen seinen Exfrauen Immobilien überschrieben und zugesagt, mit Richards in einer TV-Show aufzutreten, heißt es weiter.


Charlie Sheen war mit seinen Shows "Two and a Half Men" und "Anger Management" einst einer der bestbezahltesten TV-Stars. Mittlerweile verdient er offenbar so gut wie nichts mehr. Mit Denise Richards hat Sheen die zwei gemeinsamen Töchter Sam (12) und Lola (11), aus seiner Ehe mit Brooke Mueller die Zwillinge Bob und Max (7). Aus einer früheren Beziehung stammt seine erste Tochter, Cassandra (31), die ihn 2013 auch zum Großvater gemacht hat.



spot on news

— ANZEIGE —