Charlie Sheen geht auf Serien-Erfinder los

Charlie Sheen geht auf Serien-Erfinder los
Charlie Sheen (l.) und Chuck Lorre sollten sich so schnell vermutlich nicht über den Weg laufen © [M] AP Images

Hollywood-Enfant-terrible Charlie Sheen (49) hat seinem Ärger mal wieder freien Lauf gelassen. Grund für seinen Tobsuchtsanfall diesmal: Das Finale von "Two and a Half Men". Darin wird ein Sheen-Double von einem Klavier erschlagen. Von "tmz" auf das Ende angesprochen, schimpfte Sheen über Serien-Erfinder und Produzent Chuck Lorre (62).

- Anzeige -

"Two and a Half Men"

"So ist er halt. Mich kümmert das nicht mehr. Es ist mir auch egal, ob er am Leben oder tot ist", ätzte Sheen, nur um sich dann noch mehr in Rage zu schimpfen. "So tief zu sinken und mich so kindisch und dumm anzumachen", fuhr er fort. Und direkt an Lorre gerichtet: "Du musst dich ganz schön sicher fühlen, da wo du wohnst, Motherfucker!"


Die beiden Streithähne stehen sich schon lange in herzlicher Abneigung gegenüber. Nachdem Sheen über Jahre die Hauptrolle in der Sitcom spielte, nannte er in einem fulminanten Radio-Interview Lorre unter anderem einen "Clown". Wenig später legte er in einem Gespräch nach und bezeichnete ihn als "dummen, dummen Mann" und "ein Stück Scheiße". Nach "reiflicher Überlegung" feuerte CBS Sheen damals.


— ANZEIGE —