Charlie Sheen freut sich auf was Neues

Charlie Sheen
Charlie Sheen © Cover Media

Dieses Mal nimmt es Charlie Sheen (49) offenbar niemandem übel, dass seine TV-Show eingestellt wurde: Auf die Absetzung von 'Anger Management' reagierte er ganz höflich und gelassen.

- Anzeige -

Kein 'Anger Management' mehr

Wie bestätigt wurde, sollen keine neuen Episoden der Comedy-Serie gedreht werden. Die Show begann 2012 und zeigt Charlie als ehemaligen Baseball-Spieler, der sich zum Therapeuten mausert.

Das nun Schluss sein soll, sieht der Amerikaner offenbar entspannt: "Ich bin über die Maße stolz auf das, was wir in den 100 Folgen 'Anger Management' geschaffen haben", meinte er gegenüber 'Radar Online'. "Wir haben etwas einzigartig Besonderes geschaffen, mit einigen der talentiertesten Individuen, mit denen ich je das Privileg hatte zu arbeiten. Mein aufrichtiger Dank an alle für ihre unerschütterliche Liebe und Unterstützung. Stoßen wir auf das nächste Kapitel an!"

Heute Abend läuft in den Vereinigten Staaten die 100. und finale Folge der Serie.

Die Reaktion von Charlie Sheen steht im krassen Gegensatz zu seinem Abgang bei seiner Erfolgsserie 'Two and a Half Men'. Damals machte er den Urheber der Serie, Chuck Lorre (62), öffentlich fertig - so wie die meisten, die etwas mit der Kult-Sendung zu tun haben.

Möglicherweise ist Charlie jetzt auch etwas gelassener, weil er andere Projekte in der Mache hat. Er wird in der Serie 'The Goldbergs' auftreten, wo er seine Rolle aus dem Kultstreifen 'Ferris macht blau' von 1986 wieder zum Leben erwecken soll.

Jetzt steht für Charlie Sheen aber erst einmal Weihnachten auf dem Programm, wie sein Sprecher erklärte: "Charlie wird die Feiertage mit seiner Familie, Kindern und Freunden verbringen und freut sich auf das, was 2015 zu bieten hat."

Cover Media

— ANZEIGE —