Charlie Sheen: Die abenteuerliche Liste seiner Sex-Abenteuer

Charlie Sheen: Die abenteuerliche Liste seiner Sex-Abenteuer
Charlie Sheen mit seiner Ex-Verlobten Brett Rossi © ddp images

Einer der wildesten Vögel von Hollywood gibt den reuigen Sünder. Charlie Sheen (50), als Schauspieler ebenso durchgeknallt wie als gnadenloser Partylöwe, hat via TV-Interview zugegeben, "dass ich tatsächlich HIV-positiv bin." Was zuvor als hartnäckiges Gerücht kursierte, ist nun Gewissheit.

- Anzeige -

Wo hat er sich angesteckt?

 

Die Frage ist nur: Wo (oder bei wem) hat er sich angesteckt? Charlie weiß es "nicht so genau", denn der Star, einst als zwielichtiger Held der US-Serie "Two and a Half Men" mit einem Honorar von 1,25 Millionen Dollar pro Folge der bestverdienende TV-Star der Welt, war umtriebig wie kaum ein anderer. Vermutlich kann er sich selbst nicht mehr an alle Abenteuer erinnern, denn zeitweise stieß er auch mit seinem Alkohol- und Drogenkonsum in höchste Kategorien vor.

Hier eine (höchstwahrscheinlich unvollständige) Liste der Frauen, die mit Charlie Sheen näher zu tun hatten:

 

Kelly Preston und der ominöse Schuss

 

Mit der Schauspielkollegin Kelly Preston ist er 1990 einige Monate verlobt - bis er ihr in den Arm schießt und sie schreiend davon läuft und die Hochzeit absagt.

Ihr folgt kurzfristig das rassige Dessous-Model Stephanie Seymour. Danach (oder auch parallel) hat Charlie eine zweijährige Liaison mit der blonden Ginger Lynn, einem der bekanntesten Porno-Stars der USA.

Die nächste Dame dürfte 1994 Shauna O'Brien gewesen sein, auch sie verdient ihr Geld mit Erotikfilmen. Mit dem It-Girl Tamara Beckwith legt Sheen eine kleine Porno-Pause ein, aber nicht besonders lange, denn auf einer Party lernt er die Sex-Darstellerin Heather Hunter kennen.

 

Hochzeit mit Donna Peele

 

Dann kommt das strahlend schöne Model Donna Peele. Charlie ist hin- und hergerissen. Er heiratet, doch nach fünf Monaten Ehe sucht Donna 1995 das Weite. Scheidung. Im gleichen Jahr wird bei einem Prozess gegen die Callgirl-Chefin Heidi Fleiss bekannt, dass Sheen 50.000 Dollar für Sexleistungen ihrer Mädchen bezahlt habe. Er stehe auf den "Cheerleadertyp", gibt er bei der Verhandlung zu.

Es folgt ein Intermezzo mit der Porno-Schauspielerin Brittany Ashland, das aber auch böse endet. 1996 wird Sheen festgenommen: Er soll seine Freundin während eines Streits brutal zusammengeschlagen haben. Charlie wird von seinem Vater, dem renommierten Schauspieler Martin Sheen, mal wieder in eine Entzugsklinik gesteckt.

Hat er sich gebessert? Das glaubt zumindest das Playmate Summer Altice, das von 1999 bis 2000 an der Seite Charlies um die Häuser zieht.

 

Kurzes Glück mit Denise Richards

 

2002 heiratet er die Schauspielerin Denise Richards, das Paar bekommt zwei Kinder. Die Scheidung folgt vier Jahre später. Ein Grund seien die häufigen Drogeneskapaden von Sheen gewesen, sagt Denise später.

 

Gewaltexzesse in der Ehe mit Brooke Mueller

 

Die dritte Ehe wird 2008 geschlossen: Charlie heiratet die Immobilienmaklerin und Schauspielerin Brooke Mueller. Ein Jahr später kommen die Sheen-Zwillinge zur Welt, doch kurz nach ihrer Geburt ruft die Mutter die Polizei und behauptet, Sheen habe sie und die Kinder mit einem Messer bedroht. Sheen wird festgenommen, durch Zahlung einer Kaution kommt er wieder auf freien Fuß. Die Ehe wird 2011 geschieden.

Der nächste Skandal sorgt 2010 für dicke Schlagzeilen. Sheen hat das Porno-Starlet Capri Anderson an einer Hotelbar kennengelernt und mit auf seine Suite genommen. Dort rastet er aus und zerlegt die Einrichtung, derweil sich Capri im Bad einschließt.

 

Sex-Partymarathon im Schicksalsjahr 2011

 

Anfang 2011 feiert er mit dem Pornostar Kacey Jordan einen 36-Stunden-Sex-Partymarathon. Gleichzeitig unterhält er mit Jordans Kolleginnen Bree Olson und Natalie Kenly eine wilde Dreiecksbeziehung. Sie wohnen zeitweise in seiner Villa.

Und vergangenes Jahr hätte Charlie beinahe einen Pornostar geheiratet, doch im Oktober 2014 löste er die Verlobung mit Brett Rossi, sie hatte nur neun Monate gedauert.

Bei seinem jüngsten Fernsehauftritt erklärte Sheen, dass er zwar vor vier Jahren die HIV-Diagnose bekommen habe, dass er aber nicht an Aids erkrankt sei. Er nehme täglich vier Tabletten, die das Virus unterdrücken. Sein behandelnder Arzt sagte, in Sheens Blut seien die Viren kaum noch nachweisbar, so dass eine Ansteckungsgefahr sehr gering sei.

Tatsächlich ermöglichen es moderne Medikamente vielen Infizierten, ein langes und weitgehend normales Leben zu führen - zumindest in westlichen Staaten, wo die medizinische Versorgung gut ist und die Menschen sich Medikamente leisten können, die das Virus in Schach halten.

 

Ex-Geliebte klagen gegen Charlie Sheen

 

Doch obwohl Charlie Sheen hoch und heilig versichert hat, dass er "ausnahmslos jedem", mit dem er seit der Diagnose Sex hatte, gesagt habe, er sei infiziert, haben ihn laut "TMZ" bisher "mindestens sechs Damen auf vorsätzliches Zufügen von emotionalem Leid, Betrug und sexueller Körperverletzung" verklagt. Die Frauen sollen ausgesagt haben, sie hätten geschützten, aber auch ungeschützten Sex mit dem Schauspieler gehabt. Zuletzt im vergangenem Monat. Eine Quelle, die Sheen nahe steht, behauptet sogar, Sheen habe in den letzten zwei Jahren mit mindesten 200 Frauen geschlafen.

spot on news

— ANZEIGE —