Charlie Sheen bestätigt HIV-Gerüchte

Charlie Sheen bestätigt HIV-Gerüchte
Charlie Sheen © Cover Media

Charlie Sheen (50) weiß seit vier Jahren, dass er den HI-Virus in sich trägt.

- Anzeige -

"Das bedeutet viel"

Seit Anfang des Monats machten Gerüchte um eine Erkrankung des Schauspielers ('Two and a Half Men') die Runde, nachdem die US-Webseite 'Radar Online' enthüllte, dass ein bekannter Hollywoodstar HIV positiv sei, der mit seinem wilden Partyleben, Drogenkonsum und Prostituierten für Schlagzeilen gesorgt habe. Nun hat Charlie beschlossen, reinen Tisch zu machen und offenbarte in der amerikanischen 'Today'-Show:

"Ich bin hier, um zuzugeben, dass ich in der Tat HIV positiv bin."

Den Schritt an die Öffentlichkeit wagte er, um den Spekulationen ein Ende zu setzen. Er müsse außerdem die Angriffe auf ihn und Halbwahrheiten beenden.

Vor etwa vier Jahren habe er die Diagnose erhalten. "Ich habe es Leuten erzählt, den ich vertrauen konnte... Leuten, von denen ich dachte, dass ich ihnen vertrauen konnte."

Schließlich sei er aber erpresst worden und habe sich das Schweigen erkaufen müssen. Wie viel Geld genau er Wissenden für ihr Schweigen bezahlt habe, wollte er nicht preisgeben, allerdings merkte er an, es handle sich insgesamt um Millionen von Dollar - Geld, das man seinen Kindern weggenommen habe.

Charlie Sheen, der insgesamt fünf Kinder großzieht, wirkte in dem Interview gefasst, aber auch erleichtert. "Ich glaube, ich befreie mich heute selbst aus dem Gefängnis."

Weiter betonte der Hollywoodstar, dass es "unmöglich" sei, dass er den Virus an andere weitergegeben habe, obwohl er mit zwei Frauen nach seiner Diagnose ungeschützten Verkehr gehabt habe. Diese hätten aber im Vorfeld von seiner Krankheit gewusst und seien von seinem Arzt behandelt worden, betonte Charlie Sheen, ohne Namen zu nennen oder zu berichten, wie genau diese ärztliche Behandlung ausgesehen habe. 

 

Cover Media

— ANZEIGE —