Charlie Hunnam verteidigt Freundin Morgana McNelis gegen Shitstorm

Charlie Hunnam
Charlie Hunnam wurde als 'Jax Teller' in 'Sons of Anarchy' weltberühmt © Getty Images, Frederick M. Brown

Charlie Hunnam: "Erzählt Schei*e über mich, aber lasst sie in Ruhe"

Es ist nicht das erste Mal, dass sogenannte Fans in den sozialen Netzwerken auf die Promis losgehen. Shitstorm nennt sich das Ganze dann. Im Fall von ‘Sons of Anarchy‘-Star Charlie Hunnam sieht die Sache aber anders aus. Denn nicht auf ihn hatten es die User abgesehen, sondern auf seine Freundin Morgana McNelis. Und zwar einfach nur, weil sie seine Freundin ist. Das lässt der Schauspieler nicht auf sich sitzen.

- Anzeige -

In einem offenen Brief wandte sich der Hollywood-Star nun an die “Fans“ und machte seinem Ärger mit deutlichen Worten Luft. “Mir wurde gesagt, dass es da eine Gruppe Frauen gibt, die meine Freundin Morgana mit beleidigenden Nachrichten angreift. Ich bitte euch bei allem Respekt, das in Zukunft zu unterlassen. Sie ist ein intelligenter, wunderschöner und freundlicher Mensch, der einfach nur ein ganz normales Leben leben will – abseits von dem ganzen Showbusiness“, heißt es in dem Statement, das seine gute Freundin Tina Lou jetzt auf seiner Fanseite veröffentlichte, da Charlie selbst keine Social-Media-Accounts betreibt.

Morgana McNelis
Morgana McNelis ist seit elf Jahren mit Charlie Hunnam zusammen

Warum es ausgerechnet seine Freundin trifft, kann der 35-Jährige überhaupt nicht verstehen. “Wenn ihr Schei*e erzählen wollt, dann erzählt Schei*e über mich, aber lasst sie in Ruhe. Ihr nennt euch meine Fans, aber attackiert das Mädchen, das ich seit mehr als elf Jahren über alles liebe und mit dem ich auch die nächsten 60 Jahre verbringen möchte? Denkt mal über diese Logik nach. Es macht einfach keinen Sinn. Nutzt doch einfach die Zeit, die ihr in diese Nachrichten investiert, um euer eigenes Leben ein wenig schöner zu machen. Denn so viel Hass kommt nur von unglücklichen Menschen.“

Die Reaktion der Fans ließ natürlich nicht lange auf sich warten. Doch anstatt endlich Ruhe zu geben, bezeichneten sie Charlies Statement als Fake. Aber auch darauf hatte der Hollywood-Beau natürlich die passende Antwort. Und damit diesmal keine Fragen aufkommen, hat er diesmal direkt ein Video posten lassen. Was er seinen angeblichen Fans noch so alles zu sagen hat und was von Facebook und Co. hält, seht ihr im Video.

— ANZEIGE —