Charlie Hunnam: Keine Angst vor Hackern

Charlie Hunnam
Charlie Hunnam © Cover Media

Charlie Hunnam (34) hat nichts zu befürchten, sollte sein Telefon mal einem Hacker-Angriff zum Opfer fallen.

- Anzeige -

Er hat nichts zu verstecken

Der Schauspieler ('Sons of Anarchy') kennt sich zwar damit aus, für die Kamera die Hüllen fallen zu lassen, betonte aber, dass er privat keine Nacktfotos von sich mache.

"Ich habe erst letztes Jahr ein iPhone bekommen. Ich liebe Apple-Produkte, aber ich benutze die Cloud nicht. Ich vertraue ihr nicht, also werdet ihr von mir persönlich keine Nacktfotos finden", grinste er im Interview mit dem amerikanischen 'Cosmopolitan'-Magazin.

Interessanterweise fügte er allerdings hinzu, sich so wohl in seiner Haut zu fühlen, dass er es sich schon vorstellen könne, für ein Foto nackt zu posieren - beziehungsweise im Adamskostüm von einem Paparazzi erwischt zu werden.

"Es ist viel wahrscheinlicher, dass man mir irgendwo hin folgt und ich mich meiner Kleidung entledige, um auf einer Wanderung in irgendein Gewässer zu springen. Ich mache aber keine privaten Home-Shootings."

Generell liegen spontane Aktionen eher nicht im Naturell des Engländers. "Ich spiele eine Menge harter Jungs und gewalttätige Rollen, aber ich selbst bin so überhaupt nicht. Ich bin ein Hippie, der viel lächelt und ziemlich entspannt ist. Ich habe häufig die Fantasie, dass ich für ein oder zwei Jahre alleine im Wald verschwinde und herausfinde, wer ich bin und worum es im Leben geht."

Vielleicht haben seine Fans ja Glück und Charlie Hunnam lässt sich bei diesem Selbstfindungstrip nackt von einer Kamera einfangen.

Cover Media

— ANZEIGE —