Charli XCX unterstützt Streamingdienste

Charli XCX unterstützt Streamingdienste
Charli XCX © Cover Media

Charli XCX (22) findet es toll, dass die Menschen weltweit ihre Musik über Streamingservices hören können.

- Anzeige -

Fan von Spotify, Tidal & Co.

In den vergangenen Monaten kam es in der Musikindustrie immer wieder zu Diskussionen um Streamingdienste wie Spotify und Tidal, dem neuen Dienst von Rap-Gigant Jay-Z (45, 'Crazy in Love'). Im vergangenen Jahr entfernte Taylor Swift (25, 'Shake It Off') ihre komplette Musik von Spotify und auch Künstler wie Marcus Mumford (28, 'I Will Wait') äußerten Kritik.

Charli XCX ('Boom Clap') hingegen hat kein Problem damit, ein Teil eines Musikstreamingdienst zu sein. "Ich denke, dass diese ganze Debatte [ob Musikdienste die Künstler betrügen] verschiedene Antworten hat. Das hängt davon ab, was für ein Künstler und auf welchem Level man ist. Ich will einfach, dass die Leute meine Musik hören. Dass sie sich dadurch weltweit verbreiten kann … ich bin total dafür. Die Leute fragen mich ständig danach - 'Hast du das Gefühl, betrogen zu werden?'. Ich kenne mich da nicht gut genug aus, um eine Antwort zu haben. Ich fühle mich nicht betrogen", sagte sie im Interview mit 'MTV News'.

Am Dienstag [19. Mai] erst unterstütze die Sängerin die Streaming-App MixRadio in New York, die auf iOs und Android verfügbar ist. Bei der Veranstaltung erklärte die Musikerin, dass die App ein großartiges Werkzeug für Nachwuchsmusiker sei: "Ich finde es gut, dass Streamingdienste neue Künstler unterstützen. Vor fünf oder sechs Jahren gab es viele Blogs und ähnliches und jetzt sind es meiner Meinung nach Dinge wie MixRadio und Streamingdienste, die dem Profil neuer Künstler wirklich helfen können", befand Charli XCX.

Cover Media

— ANZEIGE —