Charli XCX liebt Tiefsee-Dokus

Charli XCX
Charli XCX © Cover Media

Charli XCX (22) schaut am liebsten Natur-Dokumentarfilme.

- Anzeige -

Am liebsten mit Haien

Die britische Sängerin ('Boom Clap') macht momentan mit ihren peppigen Liedern die Musikindustrie unsicher, doch neben dem Songwriting hat sie noch ganz andere Leidenschaften.

"Ich schaue gerne Tiefsee-Dokus mit David Attenborough", verriet die Bühnen-Schönheit dem britischen 'Heat'-Magazin. Weiter gestand sie: "Ich würde gerne mal Zeugin eines Hai-Angriffs werden."

Nicht nur in ihrer englischen Heimat ist die Musikerin, die bürgerlich Charlotte Aitchison heißt, erfolgreich, auch im Rest Europas und sogar in Amerika wird ihre Fangemeinde immer größer. Ihre Zeit auf der anderen Seite des Atlantiks genießt Charli deshalb sehr - nicht zuletzt, da sie unlängst die Grammy Awards in Los Angeles besuchen und Kultstars wie Madonna (56, 'Lucky Star') und Beyoncé (33, 'Best Thing I Never Had') ganz nahe kommen durfte. Allerdings musste sie über Umwege in die Stadt der Engel reisen. So verpasste sie ihren ursprünglichen Flug nach L.A. "Ich musste dann über Las Vegas reisen. Aber wenigstens konnte ich so einmal an einem Dolly-Parton-Spielautomaten spielen", kicherte die junge Sängerin.

Aus der Bahn lässt sich Charli XCX nur schwer werfen - selbst der Gedanke an den Tod scheint ihr nichts auszumachen. Über das Lied, das bei ihrer Beerdigung gespielt werden soll, hat sie auch schon nachgedacht. "Ich will keinen traurigen Song, aber gleichzeitig sollen die Leute auch nicht denken, dass das Ganze ein Witz ist. Vielleicht was von 2 Unlimited? Oder 'Stay Another Day' von East 17, aber dann mit dem Musikvideo im Hintergrund", sinnierte das Starlet.

Cover Media

— ANZEIGE —