Charles und Camilla besuchen Erdbebenopfer

Prinz Charles und seine Frau Camilla haben zum Abschluss ihrer Neuseelandreise Überlebende des schweren Erdbebens vor fast 21 Monaten in Christchurch besucht. Die beiden sprachen mit 20 Menschen, die damals schwer verletzt wurden.

- Anzeige -

Bei einem Rundgang durch die Innenstadt schauten sie anschließend die teils verheerenden Schäden an. Dort wird seit Monaten gebaut. Die Stadtverwaltung will eine neue Innenstadt mit vielen Grünflächen und wenigen erdbebenresistenten Häusern schaffen. Bei dem Beben im Februar 2011 waren 185 Menschen ums Leben gekommen.

— ANZEIGE —