Charlene: "Kleine Menschen sollen unser Team ergänzen"

Charlene Wittstock soll möglichst schnell schwanger werden.
Noch nicht mal verheiratet, da wächst der Druck bereits: Charlene soll möglichst schnell schwanger werden. © dpa, Ian Langsdon

"Kleine Menschen sollen unser Team ergänzen"

Am 02. Juli 2011 ist es soweit, dann wird Charlene Wittstock die Frau von Fürst Albert von Monaco. Und so kurz vor dem großen Ereignis, zeigt sich die sonst eher kühle Blondine ganz privat und redet sogar über Nachwuchs. Der Druck von außen ist groß, denn offensichtlich müssen noch fleißig Sympathiepunkte gesammelt werden.

- Anzeige -

Zwar hat Fürst Albert, der seit dem Tod seines Vaters Rainier der regierende Fürst von Monaco und Oberhaupt der Familie Grimaldi ist, zwei Kinder, doch die sind von der Thronfolge ausgeschlossen, da sie unehelich gezeugt wurden. Kein Wunder, dass jetzt alle gespannt darauf warten, ob das Paar Nachwuchs plant oder nicht. Royal-Experte Michael Begasse weiß wie groß der Druck ist und dass Charlene eigentlich gar keine Wahl hat: „Sie muss Kinder in die Welt bringen, ob sie will oder nicht. Und am besten, es wird ein Junge, denn in Monaco herrscht noch die männliche Thronfolge.“

Bei den Voraussetzungen könnte einem glatt die Lust auf Nachwuchs vergehen - doch Charlene ist angeblich willig: „Jedes Paar, das heiratet und sich gemeinsamen auf den Weg begibt, wünscht sich doch kleine Leute, die das Team ergänzen - und ja, ich freu mich darauf!“ Diese Aussage wird die Monegassen bestimmt freuen. Wir sind gespannt, wann wir von der freudigen Nachricht hören – schließlich ist Albert mit seinen 53 Jahren auch nicht mehr das Jüngste.

— ANZEIGE —