Charity-Award für Johnny Depp: Mit seinen Spenden hilft er der Krebsforschung

Johnny Depp: Charity-Award für Krebsspenden
Johnny Depp © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Großzügigkeit wird belohnt

Johnny Depp (53) erhält einen Preis für seine wohltätige Ader.

Wenn am 3. November in Los Angeles zum allerersten Mal der Rhonda's Kiss Healing and Hope Award verliehen wird, darf dieser von dem US-Schauspieler ('The Tourist') entgegen genommen werden. Die Charity-Auszeichnung machte er sich mit seiner Arbeit für Krebspatienten verdient, leider musste der Star außerdem selbst hautnah miterleben, wie die furchtbare Krankheit das Leben eines Familienmitglieds raubte. Nach langer Krebserkrankungen verstarb dieses Jahr nämlich seine Mutter im Alter von 81 Jahren.

"Krebs wirkt sich auf viele Leben aus und dieses Jahr war meine Familie dran", erklärte Johnny in einem offiziellen Statement.

Er freue sich besonders darüber, dass die Einnahmen vom Rhonda's Kiss Healing and Hope Award an das Cedars-Sinai Samuel Oschin Comprehensive Cancer Institute - eine Krebsforschungsklinik - gehen. "Das Team vom Cedars-Sinai arbeitet unermüdlich, um Menschen in ihren dunkelsten Momenten zu helfen. Diese Arbeit ist unermesslich für uns alle und ich werde jegliche Hilfe unterstützen, um mithilfe von Rhonda's Kiss ein Licht auf diese Sache zu werfen."

Ein Sprecher vom Cedars-Sinai Samuel Oschin Comprehensive Cancer Institute lobte den Hollywood-Profi derweil für seine regelmäßige Geldgaben an die Einrichtung: "Die Spenden, die Johnny immer wieder zu Ehren seiner Mutter gemacht hat, haben uns dabei geholfen, die Art von Forschung zu betreiben, die wir brauchen, um im Kampf gegen Lungenkrebs fortzuschreiten. Er macht außerdem regelmäßige Besuche."

In diesem Jahr musste Johnny Depp übrigens nicht nur den Tod seiner Mutter, sondern auch die Scheidung von seiner Frau Amber Heard (30, 'The Danish Girl') verschmerzen, die ihm sogar häusliche Gewalt vorwarf.

Cover Media

— ANZEIGE —