Channing Tatum: Mince Pie ist Essen?

Channing Tatum
Channing Tatum © Cover Media

Channing Tatum (34) findet, dass Mince Pie ein hervorragender Bandname wäre.

- Anzeige -

Ich dachte, das wär' ne Band!

Der Schauspieler ('Magic Mike') kam etwas durcheinander, als er wie aus der Pistole geschossen ein paar Fragen beantworten sollte, damit ihn seine Fans etwas besser kennenlernen.

So wurde der Darsteller gefragt, welches Essen er lieber mögen würde: das traditionell britische mit Hackfleisch gefüllte Weihnachtsgebäck Mince Pie oder den festlichen Schokoladenkuchen Bismarck-Eiche, auch Yule Log genannt.

Leider verstand der Star nur Bahnhof und keine der Speisen war ihm ein Begriff - er dachte vielmehr, die Frage würde sich auf Pop-Bands beziehen!

"Ich nehme Mince Pie. Ich kenne [Yule Log] nicht, ich kenne vermutlich ihren Song, aber ich kenne sie nicht", stammelte er verwirrt gegenüber 'BBC Radio 1'-Filmkritikerin Rhianna Dhillon.

Diese musste ihren Gast erst mal aufklären, dass es sich dabei um weihnachtliche Speisen handelt. "Oh, das ist Essen? [Mince Pie wäre] ein fantastischer Bandname. Yule Log wäre kein fantastischer Bandname. Das wäre vermutlich wie eine Hardcore-Metal-Band aus Jugoslawien oder so", witzelte Channing daraufhin.

Glücklicherweise ging es kurz darauf tatsächlich um Musik und der Künstler verriet, für wen er sich entscheiden würde, wenn er zwischen den Bands One Direction ('Best Song Ever') und Coldplay ('Viva La Vida') wählen müsste. Der Hollywood-Schönling enthüllte, dass er die britische Boyband zwar "tatsächlich wirklich mögen", er sich aber für die Truppe von Chris Martin (37) entscheiden würde. Einfach aus dem Grund, weil er schon länger ein Fan von den Musikern sei.

In seinem neuen Film 'Foxcatcher' ist der Schauspieler ab dem 5. Februar nächsten Jahres als Ringer Mark Schultz auf der großen Leinwand zu bewundern. Klar, dass der Darsteller den Sportler super darstellen konnte, kennen seine Fans ihr Idol schließlich schon als durchtrainiertes Muskelpaket aus 'Magic Mike'. Der zweite Teil der Stripper-Komödie wurde ebenfalls schon abgedreht und kommt am 23. Juli 2015 in die deutschen Kinos.

Beide Projekte bedeuten dem Hauptdarsteller sehr viel, also konnte er sich zwischen den beiden Filmen und den Sport darin auch nicht entscheiden. "Das ist nicht fair, es sind zwei total verschiedene Dinge [das Strippen und das Ringen]. Bei einer Weihnachtsfeier? Ringen!"

Als Kämpfer in 'Foxcatcher' mussten auch seine Ohren dementsprechend lädiert aussehen. Außerdem wurden sie ihm in dem Sci-fi-Streifen 'Jupiter Ascending' spitz zulaufend modelliert. Der Leinwandstar fand diese Körperstelle an sich noch nie besonders sexy, das plötzliche Interesse hingegen urkomisch. "Ich hatte schon immer einen Ohren-Komplex, es ist einfach total lustig, dass sie nun Zeug draufkleben, um sie sogar noch größer zu machen. Es brauchte eine Prothese, damit sie Blumenkohl-mäßig aussahen. Ich denke, all das Zeug sorgt dafür, dass ich gar nicht als ich wahrgenommen werde", befand Channing Tatum.

Cover Media

— ANZEIGE —