Céline Dion zeigt sich erstmals bei öffentlicher Totenwache

Celine nimmt Abschied von Ehemann René Angelil
Céline Dion und Sohn Rene-Charles (li.) bei der öffentlichen Totenwache für ihren verstorbenen Ehemann. © dpa, Pool

Einen Tag vor dem Staatsbegräbnis von René Angélil (†73) hat Céline Dion (47) gemeinsam mit Familie, Freunden und Hunderten von Trauernden in einer öffentlichen Totenwache von ihrem verstorbenen Ehemann Abschied genommen. 

- Anzeige -

Abschied von René

Der Manager und langjährige Ehemann der Sängerin ('My Heart Will Go On') erlag am 14. Januar seinem Krebsleiden. Am Freitag, 22. Januar, wird er in Montreal beigesetzt. Ihm zu Ehren fand eine öffentliche Totenwache in der Notre-Dame Basilica statt. In der Kirche gaben sich die beiden einst das Ja-Wort, Sohn Rene-Charles (14) wurde in dieser auch getauft.

Für Céline Dion war dies der erste öffentliche Auftritt seit dem Tod ihres geliebten Mannes. Sie stand neben dem offenen Sarg und begrüßte Freunde, Familie sowie Politiker und andere bekannte Persönlichkeiten aus der Provinz Quebec. Hunderte Fans hatten sich zudem versammelt, um Céline ihre Unterstützung zu zeigen. Via 'People' bedankte sie sich: "Die Unterstützung, die wir erhalten haben, ist so ein Segen."

Auf Twitter lud sie unterdessen Fans aus aller Welt dazu ein, der Beerdigung am 22. Januar online beizuwohnen. "Von überall rund um den Globus wird es möglich sein, das Staatsbegräbnis von René Angélil online zu verfolgen", so die trauernde Witwe. Die Trauerfeier wird in Kanada zudem auf gleich drei verschiedenen TV-Sendern übertragen. Der Premierminister von Quebec, Philippe Couillard, erklärte die Zeremonie derweil zum Staatsbegräbnis, zudem wird die Flagge an der Nationalversammlung von Québec am Freitag auf halbmast hängen.

Am Wochenende will Céline Dion dann nach Las Vegas zurückkehren, um dort wieder auf der Bühne zu stehen.

Cover Media

— ANZEIGE —