Céline Dion stürzt sich in Arbeit

Céline Dion stürzt sich in Arbeit
Celine Dion © Cover Media

Céline Dion (48) bleibt nicht viel Zeit den Krebstod ihres Mannes René Angélil (†73) zu verarbeiten, da sie sehr viel Arbeit hat.

- Anzeige -

Für ihre Jungs

Die Sängerin ('My Heart Will Go On') verlor im Januar 2016 ihren Gatten und suchte unter anderem Halt in ihrer Arbeit: "Ich stürzte mich in Arbeit und bereitete mein französisches Album vor", verriet die Künstlerin 'Hello!'. "Da gibt es keine Ruhe. Ganz im Gegenteil, eher Überaktivität. Ich stand einen Monat nach Renés Tod wieder auf der Bühne. Ich wollte es für meine Kinder tun, damit sie sich auf mich verlassen können, auf diese unglaubliche Kraft, die ich in mir habe."

Das Paar zog den 15-jährigen René-Charles und die fünfjährigen Zwillinge Nelson und Eddy zusammen groß. Den Kleinen ginge es gut, da sie ihren Vater während seiner Krankheit kaum gesehen haben, aber ihr älterer Bruder hat mehr zu kämpfen: "Er ist ein guter Junge. Ich mache mir keine Sorgen", beschwichtigte Céline Dion. "René-Charles ist schüchtern und reserviert. Als er klein war, hat er sich hinter seinen Haaren versteckt. Aber er liebt sie alle und da ist er wie sein Vater. Mein Sohn ist sehr diszipliniert und meine Priorität ist nun, dass er weiterhin zur Schule geht."

Cover Media

— ANZEIGE —