Celine Dion: So rührend pflegt sie ihren krebskranken Ehemann René Angélil

von
Die Liebe zu ihrem Mann kennt für Celine Dion keine Grenzen
Um ihren Ehemann zu pflegen stellt Celine Dion immer wieder ihre Karriere in den Hintergrund © SIPA/WENN.com, SPH

Celine Dion pflegt ihren Ehemann: "Ich muss ihn drei Mal am Tag füttern"

In einem sehr emotionalen Fernseh-Interview hat Sängerin Celine Dion (46) verraten, wie schlimm es wirklich um ihren an Krebs erkrankten Ehemann René Angélil (73) steht. "Er kann seinen Mund nicht mehr benutzen", erzählte sie unter Tränen in einem Interview mit 'ABC News'. "Und weil er das nicht kann, muss ich ihn füttern. Über eine Röhre kann ich ihm Essen zuführen. Ich füttere ihn drei Mal am Tag", so Dion in dem bewegenden Interview weiter.

- Anzeige -

Auf die Frage der ABC-Reporterin, ob sie das alles selbst mache, bestätigte die dreifache Mutter das: "Ja, das tue ich. Ich füttere meinen Mann…und ich füttere meine Kinder." Keine Frage, die Liebe zu ihrem Mann und zu ihren Kindern ist für die erfolgreiche Sängerin das Wichtigste.

Deutlichere Worte fand Celine Dion im Interview mit dem 'People'-Magazin: "Ich habe Angst ihn zu verlieren", gestand die gebürtige Kanadierin. "Aber ich muss mir selbst, meinem Ehemann und meinen Kindern beweisen, dass ich stark bin und wir okay sind!"

Celine Dion und René Angélil sind seit 1994 verheiratet
Aufopfernd kümmert sich Celine Dion um ihren an Krebs erkrankten Ehemann René Angélil © Splash News

René Angélil war bereits 1999 an Speiseröhrenkrebs erkrankt. Im Dezember 2013 wurde ihm ein Krebstumor entfernt. Um für ihn da zu sein, hat Celine Dion immer wieder ihre eigene Karriere komplett in den Hintergrund gestellt. Im August 2014 sagte die 46-Jährige erneut alle Termine und eine geplante Tournee ab, um sich um ihren Ehemann zu kümmern.

Das Paar lernte sich kennen, als Celine Dion gerade mal zwölf Jahre alt war. 1994 heiratete der Manager die damals 26 Jahre junge Kanadierin. Die zwei trennen 26 Jahre. Ihre Liebe krönen die Kinder Rene Charles (*2001) und die Zwillinge Eddy und Nelson (*2010).

— ANZEIGE —