Céline Dion gab vor dem Tod ihres Mannes René Angélil ein bewegendes Interview

Céline Dions Ehemann wollte in ihren Armen sterben.
Céline Dion trauert um ihren Ehemann René Angélil. © Getty Images, John Shearer

Céline Dions Ehemann wollte in ihren Armen sterben

Sie wusste, dass dieser traurige Tag kommen würde: René Angélil, der Ehemann von Céline Dion, hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Der 73-Jährige starb am 14. Januar 2016 in seinem Haus in Las Vegas, wie es auf der offiziellen Twitter-Seite der Sängerin heißt.

- Anzeige -

17 Jahre hatte René Angélil gegen seine Speiseröhrenkrebserkrankung, die 1998 diagnostiziert wurde, gekämpft. Im August 2015 hatte Céline Dion in einem bewegenden und sehr offenen Interview über die Erkrankung ihres Mannes gesprochen und seinen letzten Wunsch verraten. "René sagte mir: 'Ich will in deinen Armen sterben'", erzählte Dion im Gespräch mit 'USA Today' und versprach ihm: "In Ordnung, ich werde da sein, du wirst in meinen Armen sterben."

Besonders schwierig für das Paar war die Tatsache, dass sie nicht wussten, wie viel Zeit ihnen noch bleibt. "Wir haben die Ärzte oft gefragt: Wie lange hat er noch, drei Wochen, drei Monate? René möchte es wissen. Aber sie sagen, sie wissen es nicht", erklärte sie damals. Auf Wunsch ihres Mannes hin habe sie nach einer Pause auch wieder mit ihren Auftritten in Las Vegas weitergemacht. "Meine größte Aufgabe ist es, meinem Ehemann zu sagen, dass es uns gut geht. Ich werde mich um die Kinder kümmern. Du wirst uns von einem anderen Platz aus beobachten", so Dion.

Céline Dion und René Angélil waren 27 Jahre ein Paar, 21 davon verheiratet. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder: die Zwillinge Nelson und Eddy (5) und den 14-jährigen René Charles Angélil. Aus seiner ersten Ehe mit Denyse Duquette hat er Sohn Patrick Angélil (*1968) und aus seiner zweiten Ehe mit der Sängerin Manon Kirouac die Kinder Jean-Pierre Angélil (*1974) und Anne-Marie Angélil (*1977).

— ANZEIGE —