Celias Mutter: Schwerer Vorwurf gegen den Arzt ihrer Tochter

Celias Mutter: Schwerer Vorwurf gegen den Arzt ihrer Tochter
© WENN.com, BV11/HSS

Könnte sie noch leben?

Könnte Celia Gräfin von Bismarck noch leben? Am Tag der Beisetzung ihrer Tochter erhebt Romy Demaurex schwere Vorwürfe gegen den Arzt der Gräfin. Bereits vor 14 Jahren sei bei Celia ein Muttermal entfernt worden, jedoch sei die nötige medizinische Beratung ausgeblieben.

- Anzeige -

"Wir haben aber nicht gewusst, dass sie einen so schweren Krebs hatte", sagt die Mutter zur 'Bild'-Zeitung und klagt den damaligen Arzt an: "Wir haben dem Arzt in Hamburg vertraut. Er hat ihr nicht gesagt, was sie hat und dass sie alle drei Monate zum Check müsste." Sie ist sich sicher: Ihre Tochter könnte noch leben.

Celias Mutter: Schwerer Vorwurf gegen den Arzt ihrer Tochter
© WENN.com, BV11/HSS

Dem Bericht zufolge wusste Celia nichts von dem Krebs und der Gefahr für ihr Leben. Die traurige Konsequenz: Am 17. Dezember verstarb die erst 39-Jährige an Krebs.

Nur acht Wochen vor ihrem Tod erhielt Celia die Schock-Diagnose - Hautkrebs mit Metastasen im Unterleib. Seit diesem Zeitpunkt wich ihre Mutter ihr nicht von der Seite und hielt in den letzten Stunden ihre Hand.

(Fotos: Wenn)

— ANZEIGE —