Cee Lo Green gründet eigenes Plattenlabel

Cee Lo Green gründet eigenes Plattenlabel
Cee Lo Green © Cover Media

Cee Lo Green (41) hat einen Deal bei Sony Music unterzeichnet, der ihm sein eigenes Plattenlabel beschert.

- Anzeige -

Zusammenarbeit mit Sony

Das ist mal ein schönes Weihnachtsgeschenk: Der Musiker, der seit seinem Song 'F**k You' von 2010 keinen großen Hit mehr landen konnte, wird laut 'Page Six' in Zusammenarbeit mit der Musikfirma sein eigenes Label gründen. Das Tochterunternehmen soll Mothership Entertainment Group getauft werden und der Karriere des Sängers neuen Aufwind geben.

Sony übernimmt Berichten zufolge die Finanzierung komplett, dafür konzentriert sich Cee Lo voll und ganz auf die Suche nach neuen, heißen Musiktalenten.

"Wir sind hocherfreut, Cee Lo in der Sony-Familie willkommen zu heißen", sagte Doug Morris, CEO der Firma. Cee Lo Green betonte indes: "Ich bin mir sicher, dass ich der Herausforderung gewachsen sein werde. Es wird mir eine Freude und Berufung sein."

Die Karriere des Stars geriet nicht nur wegen fehlender Hits ins Stocken, auch seine privaten Skandale überschatteten seinen Erfolg. 2013 wurde Cee Lo Green zur Last gelegt, eine Frau gegen ihren Willen unter Drogen gesetzt zu haben. Der Sänger bestritt die Vorwürfe, wurde 2014 jedoch zu drei Jahren auf Bewährung und 360 Stunden Sozialarbeit verurteilt.

Im Zuge des Skandals trat Cee Lo Green auch von seinem Posten als Mentor bei 'The Voice' zurück - nun wird gemunkelt, dass er die ersten Talente für sein neues Label aus den damaligen Kandidaten gewinnen könnte.  

Cover Media

— ANZEIGE —