#CecilTheLion: So wütend reagieren die Promis

#CecilTheLion: So wütend reagieren die Promis auf die Tötung von Löwe Cecil.
Sharon Osbourne und viele andere Promis sind nach der Tötung von Löwe Cecil geschockt und wütend. © picture alliance / Geisler-Fotop, Dave Bedrosian/Geisler-Fotopress

Die Tötung des Löwen Cecil ging um die Welt und löste einen Sturm der Entrüstung aus. Auch viele Promis meldeten sich unter dem Hashtag #CecilTheLion zu Wort. "Gerechtigkeut für Cecil den Löwen. JETZT", schrieb Sänger Ricky Martin auf seiner Twitter-Seite. "Das ist nicht nur herzzerreißend, sondern widerwärtig", lautet Kate Uptons Statement.

- Anzeige -

Nach Tötung des Löwen

Nicky Rothschild (32), die Schwester von Paris Hilton, schrieb: "Jagen ist kein Sport. Beim Sport wissen beide Seiten, dass sie mitspielen." Dass Tiere "keine Trophäen" seien, erzürnte sich Schauspielerin Mia Farrow (70, 'Der große Gatsby') im selben Kurznachrichtendienst. Der US-Komiker Jimmy Kimmel (47) widmete dem Thema in seiner Show 'Jimmy Kimmel Live' sogar über vier Minuten und rief mit den Worten "vielleicht können wir der Welt zeigen, dass nicht alle Amerikaner so sind" dazu auf, an eine Tierschutzorganisation zu spenden.

Auch Arnold Schwarzenegger (68, 'Terminator: Genisys') äußerte in einem Tweet seinen Unmut und verwies ebenfalls auf eine Spendenseite für Raubkatzen. "Große Katzen zu beschützen ist ebenso draufgängerisch", schrieb die Action-Ikone und ergänzte: "Hört auf sie zu töten!" Unter dem Hashtag #5forBigCats unterstützen unter anderem er und Leonardo DiCaprio (40, 'The Wolf of Wall Street') den Welt-Löwen-Tag am 10. August.

Löwe Cecil galt in Simbabwes Hwange-Nationalpark als große Touristen-Attraktion. Anfang Juli 2015 wurde er jedoch von Walter Palmer (55), einem reichen Zahnarzt aus dem US-Bundesstaat Minnesota, aus dem Nationalpark gelockt und anschließend mit einer Armbrust angeschossen. Der 13-jährige Löwe konnte jedoch verletzt fliehen und wurde von den Wilderern erst nach einer 40-stündigen Jagd erschossen. Palmer und seine Gehilfen häuteten anschließend den Löwen und nahmen den Kopf als Souvenir mit. Dass es sich bei dem gefundenen Kadaver eindeutig um Cecil handelt, konnte anhand eines GPS-Trackers zweifelsfrei festgestellt werden.

Ein anderer Promi sind nach dieser Aktion weitaus direkter. "Walter Palmer ist der Teufel. Ich weiß nicht, wie man danach noch zu ihm in seine Zahnarztpraxis gehen kann. Er ist ein Killer! Vorsicht!", machte Sharon Osbourne ihrem Ärger im Netz Luft.

spot on news

— ANZEIGE —