'Caught in the Act' feiern an Silvester ihr Comeback

Caught in the Act
Damals waren sie zu viert: 'Caught in the Act'. © dpa, Peter Förster

Bastiaan, Lee und Eloy wollen es noch mal wissen

Mädels, holt die Teddybären raus! 'Caught in the Act' sind back. Lee Baxter, Eloy de Jong und Bastiaan Ragas wollen es noch mal wissen. Und auch der Termin für den ersten gemeinsamen Auftritt – nach 17 Jahren – steht schon fest: Silvester am Brandenburger Tor. Das berichtet ‚Bild am Sonntag‘. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings für die Fans: Benjamin Boyce wird nicht mehr dabei sein.

- Anzeige -

Mit Songs wie 'Love Is Everywhere‘, 'Don’t Walk Away‘ und 'Baby Comeback‘ sangen und tanzten sich Lee, Eloy, Bastiaan und Benjamin in den 90er-Jahren in die Herzen zahlreicher Teenager. Die englisch-niederländische Kombo zählte Anfang der 90er neben 'Take That' und 'Backstreet Boys' zu DEN angesagtesten Bobybands. Nach dem Aus der Band im Jahre 1998 gingen die Mitglieder getrennte Wege und widmeten sich unterschiedlichen Projekten. Bastiaan konnte, ebenso wie Lee, als Schauspieler Fuß fassen und bekam schließlich eine Rolle im Musical 'Die drei Musketiere'. Eloy startete 2004 als Solo-Künstler durch.

Mit Benjamin Boyce gab es zuletzt im RTL-'Dschungelcamp' ein Wiedersehen. An der Reunion hatte er allerdings kein Interesse. "Wir haben uns im Frühjahr auch mit ihm getroffen. Aber er will sein eigenes Ding machen. Schade, aber wir müssen das akzeptieren", so Bastiaan Ragas im Interview mit 'Bild am Sonntag‘. Neben der Karriere haben die Mitvierziger auch an der Familienplanung gearbeitet und sind inzwischen alle Väter. Bastiaan hat sogar vier Kinder.

'Caught in the Act' feiern ihr Comeback
'Caught in the Act' feiern ihr Comeback Doch einer fehlt bei der Reunion 00:02:00
00:00 | 00:02:00

Bereits im Sommer ließ ein gemeinsames Foto der ehemaligen Bandkollegen auf Facebook die Herzen der 'Caught in the Act'-Fans höher schlagen und auf ein mögliches Comeback hoffen. Nun dürfen sich alle auf die erste Single 'Love Is Everywhere 2.0' freuen sowie auf eine Tour im Frühjahr 2016.

— ANZEIGE —