Cathy und Richard Lugner: Zerstört "Promi Big Brother" ihre Ehe?

Cathy und Richard Lugner: Zerstört "Promi Big Brother" ihre Ehe?
Cathy Lugner wurde von den Zuschauern in den Keller gewählt. Wie sie auf die Botschaft ihres Mannes wohl reagiert? © Sat.1, SpotOn

Gesprächsbedarf beim Baulöwen

Für Cathy Lugner (26) dürften die Worte ihres Mannes alles andere als Freude auslösen. In der heutigen Folge "Promi Big Brother" wird der gelernten Krankenschwester ein Video-Interview ihres Ehemannes gezeigt, das dieser mit der österreichischen Nachrichtenseite "oe24" führte. Darin beklagt Richard "Mörtel" Lugner (83) die Teilnahme seiner "Spatzi" an der deutschen Sat.1-Show. Sie habe sich ohne sein Wissen beworben, das Format findet er nicht gut. Scheitert die Ehe der beiden an "Promi Big Brother"?

- Anzeige -

"Ich bin jetzt fünf Wochen alleine, weil sie ständig irgendwelche Projekte macht, um berühmt zu werden. Sie muss schon wissen, ob sie mit mir verheiratet ist oder nicht", kritisiert der 83-Jährige. Bei ihm sei seine Schwiegermutter als Aufpasserin. Auch passt es Lugner so gar nicht, dass seine Cathy als verheiratete Frau mit anderen Männern in einem Zimmer schläft und in einen Container geht "wo ständig versucht wird, die Brüste in die Kamera zu halten". Klingt zumindest ganz danach, als hinge der Haussegen gewaltig schief.


Das Umfeld von Richard Lugner sorgt für Probleme


Einfach war die Beziehung sicher nie, die beiden trennen immerhin 57 Jahre Altersunterschied. Die erste Begegnung sei beruflich gewesen, erzählte Cathy bei "PBB", es habe sie fasziniert, dass Lugner "ein fantastischer Gentleman" war und sich sehr für sie und auch ihr Kind interessiert habe. Die beiden waren im Theater und beim Tanzen und "irgendwann sieht man die Falten nicht mehr", schwärmte Cathy über das Kennenlernen. Aber ganz so rosig ist das Zusammensein dann doch nicht.

Cathy offenbarte im Gespräch mit ihren Mitbewohnern auch, dass sie unzufrieden ist. Sie beklagte: "Wir kommen eigentlich sehr gut miteinander klar, wenn da nicht das Umfeld [meines Mannes] wäre". Jeder versuche sich einzumischen, zum Teil würden die Leute nicht respektvoll mit ihr umgehen, es hieße immer nur, sie wäre auf das Geld aus. Sogar von Psychoterror ist die Rede. "Es ist eigentlich eine Dauerbelastung. Sieben Tage die Woche, 24 Stunden" - nach diesen Worten fließen die Tränen. Lugner reagierte darauf mit wenig Mitleid. Er sagte schlicht: "Ein Großteil der Mitwirkenden sind Knastbrüder, die Frauen zum Teil aus dem horizontalen Gewerbe. Und wenn man sich dann mit solchen Menschen über die Ehe unterhält ... Das sollte sie mit mir alleine machen".


Bedarf für klärende Gespräche


Einschalten wird er trotzdem, um sich zu vergewissern, dass sich seine Cathy nicht nackt duscht. Das hatten die beiden im Vorfeld abgesprochen. Aber es scheint, als würden beide Partner ihre Ehe gerade überdenken. Im Interview droht Lugner nach Cathys Rückkehr an: "Da werden wir alleine unter vier Augen besprechen, wie es mit unserer Ehe weitergeht. Es gibt gewisse Regeln, die müssen von beiden Seiten eingehalten werden". Wie Cathy auf die Botschaft ihres Mannes reagiert, erfahren Zuschauer heute Abend bei "Promi Big Brother" (22:15 Uhr, Sat.1).

Angst vor einem "klärenden Gespräch" sollte währenddessen auch eine ganz andere haben: Lästermaul Desirée Nick. Diese ist in der aktuellen Staffel als Co-Moderatorin mit dabei und hat bereits das ein oder andere Mal scharf gegen Richard Lugner geschossen. Er versicherte deshalb: "Ich werde mir das noch einmal angucken - und sonst verklage ich sie! Das steht ihr nicht zu - ich habe keinen Vertrag mit Sat.1".

"Promi Big Brother" läuft noch bis zum 15.September täglich um 22:15 in Sat.1. Das große Finale steigt am Sonntag, den 16. September um 20:15 Uhr.

spot on news

— ANZEIGE —