Hollywood Blog by Jessica Mazur

Catherines Nase ist der letzte Schrei in Hollywood

Catherines Nase ist der letzte Schrei in Hollywood
Catherines Nase ist der letzte Schrei in Hollywood © Bildquelle: Reuters

von Jessica Mazur

Geschafft: Morgen ist Frühlingsanfang. Nicht, dass das hier in Los Angeles einen großen Unterschied machen würde Südkalifornien hat es ja nicht so mit Jahreszeiten. Aber für die Frauen hier zumindest ein guter Grund, mal wieder shoppen zu gehen: Die neue Frühjahrkollektion muss her. Und bereits jetzt steht es fest, das Must Have der Saison. "Spring´s Hottest Accessory" nennen es die Medien hier. Doch worum handelt es sich? Guccis neue Fold-Over Clutch in Fuchsia? Oder vielleicht der heißbegehrte Papina Cork Wedge Pump aus der aktuellen Jimmy Choo Kollektion? Nein, alles falsch. Wer im Frühjahr 2013 in sein will, trägt das gilt zumindest für LA und New York - ... Kate Middletons Nase! Jawohl, ohne Herzoginnen-Nase läuft angeblich gar nichts. Das behaupte nicht ich, dass behaupten unter anderem die Huffington Post, die ABC Show 'Good Morning America' und eine handvoll plastischer Chirurgen. Und die sollten es ja wissen, schließlich sitzen sie an der Nose-Job-Quelle der Nation.

- Anzeige -

Einer von ihnen ist Dr. Stephen T. Greenberg, plastischer Chirurg mit Praxis in New York. Er verriet gegenüber den amerikanischen Medien, dass die Nachfrage nach dem royalen Stupsnäschen derartige Ausmaße angenommen hat, dass er in seiner Praxis mittlerweile ganze Aktenordner hat. Die sind mit Bildern der Herzogin gefüllt, damit die Patientinnen beim ersten Beratungsgespräch etwas zum Durchblättern haben.

Kate Middletons Näschen ist so gefragt, dass sich mittlerweile selbst die empirische Wissenschaft mit diesem Thema beschäftigt.. Die Psychologin Carmen Lefevre, die sich auf Gesichtsmerkmale spezialisiert hat (was es nicht alles gibt!) erklärt das Phänomen so: "Die Symmetrie von Kates Nase, der Winkel zwischen ihren Lippen und ihrer Nasenspitze und der minimale Einblick ins Nasenloch, das alles ist so gut wie perfekt." Mit dieser Meinung steht sie zumindest nicht alleine da, denn die New Yorkerinnen und LA Girls pilgern in Scharen auf die Nip & Tuck Tische. Eine von ihnen ist die US-Studentin Jessica Blaier, die ihre neue Kate-Nase gegenüber 'Good Morning America' so erklärte: "Jedes Mal, wenn ich Kate lachen sah, habe ich gedacht, das will ich auch. Ich will, dass meine Nase genau so aussieht."

Und was kostet das "heißeste Accessoire des Frühlings"? Rund 12.000 Dollar, circa 9.300 Euro. Tja, den "richtigen Riecher" zu haben, hat eben seinen Preis. Ich werde demnächst in Hollywood auf jeden Fall die Augen offen halten. Mal sehen, wie viele "Kate-Middleton-Nasen" mir in den kommenden Monaten über den Weg laufen werden...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Catherines Nase ist der letzte Schrei in Hollywood
© Bild: Jessica Mazur