Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas: Kein Ende in Sicht

Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas: In Sachen 'Ehe' ist kein Ende in Sicht
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas sind seit 15 Jahren verheiratet. © instagram.com/catherinezetajones

Sie sind eines der berühmtesten Paare Hollywoods: Catherine Zeta-Jones (46, 'Side Effects') und Michael Douglas (71, 'Last Vegas') - und offenbar wieder sehr glücklich. Zum 15. Jahrestag ihrer Hochzeit zeigte die Schauspielerin auf Instagram ganz öffentlich, wie sehr sie sich auf die weitere Zukunft mit ihrem Mann freut: "Auf die nächsten 15 Jahre", schrieb sie zu einem Schwarz-Weiß-Bild des Paares, auf dem er ihr einen Kuss auf die Stirn drückt. Und: "Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Ich liebe unser gemeinsames Leben."

- Anzeige -

15 Jahre verheiratet

Das Paar, das sich 1998 angeblich durch den gemeinsamen Freund Danny DeVito (71) kennenlernte, hatte im Jahr 2000 geheiratet und viele Höhen und Tiefen erlebt. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder und viel Erfolg im Job: Zeta-Jones gewann 2003 den Oscar in der Kategorie 'Beste Nebendarstellerin' für 'Chicago'. Ihr Mann hatte ihr das bereits vorgemacht: Er holte den Goldjungen 1976 für den 'Besten Film' als Produzent von 'Einer flog über das Kuckucksnest'. Für seine Darstellung des skrupellosen Gordon Gekko in "Wall Street" wurde er 1988 zudem für die 'beste Hauptrolle' mit dem zweiten Oscar seiner Karriere belohnt.

2010 gab es für Michael Douglas einen schweren Schicksalsschlag: Bei ihm wurde Krebs diagnostiziert. Die Krankheit konnte erfolgreich behandelt werden. Auch Zeta-Jones hatte gesundheitliche Probleme: Wegen einer bipolaren Störung begab sie sich 2011 in eine Klinik. Im August 2013 gaben die beiden Schauspieler bekannt, dass sie eine Beziehungspause einlegen würden. Die währte aber nicht lange: Das Paar steht sich heute näher als in der Vergangenheit, erzählte Douglas im Frühjahr in der US-Sendung 'The Ellen DeGeneres Show'. "Wir sind zurück und stärker als je zuvor."

spot on news

— ANZEIGE —