Catherine und William: Fotografin macht Bilder mit Doubles

Verblüffende Ähnlichkeit

Nanu, ist das royale Baby etwa doch schon da? Wenn man die Fotos der Künstlerin Alison Jackson anschaut, könnte man das fast meinen. Aber natürlich handelt es sich hier nicht um Herzogin Catherine und Prinz William, die mit ihrem Baby spazieren gehen. Vielmehr hat die Fotografin Doubles engagiert, um mit ihnen spezielle Situationen aus dem Leben der Royals nachzustellen – und das zur Verblüffung vieler Passanten.

- Anzeige -

"Ich möchte immer beweisen, dass man mit Fotos große Lügen produzieren kann, und alles, was sie auf meinen Bilder sehen, ist absolut nicht wahr", verrät die Fotografin im Interview mit RTL. Und in der Tat wirken ihre Bilder täuschend echt - als hätte man Catherine und William höchstpersönlich vor sich, wie sich manch ein Betrachter beim Shooting gedacht haben mag.

"Das ist großartig, wenn man da so neben steht und die sonst immer nur im Fernsehen sieht", weiß zum Beispiel ein Beobachter zu erzählen. Aber es sind dennoch leider nicht die echten Royals, die da ein einem vorbeilaufen.

Aber auch, wenn der echte Prinz deutlich weniger Haare auf dem Kopf hat und auch Catherine im echten Leben etwas anders aussieht - teilweise sorgen schon die gleiche Kleidung und ein King-Size-Lächeln für Verwechslungspotenzial und machen aus den Normalos waschechte Doppelgänger - mit rund 600 Euro Gage am Tag…

Bildquelle: Jeff Gilbert / Alamy

— ANZEIGE —