Cate Blanchett: Zukunftspläne mit Damons Nachwuchs

Cate Blanchett
Cate Blanchett © coverme.com

Cate Blanchett (44) hätte nichts dagegen, wenn die Kinder von Matt Damon (43) in ihre Familie eingeführt würden.

- Anzeige -

Arrangierte Ehen

Die Schauspielerin ('Elizabeth') kennt ihren Kollegen ('Elysium'), seit sie 1999 bei 'Der talentierte Mr. Ripley' gemeinsam vor der Kamera standen. Nun arbeiten sie wieder bei 'Monuments Men - Ungewöhnliche Helden' zusammen. Zwischen diesen beiden Produktionen ist viel passiert: Cate Blanchett bekam mit ihrem Mann Andrew Upton drei Söhne, Dashiell John (12), Roman Robert (9) und Ignatius Martin (5). Auch Damon war nicht untätig: Er bekam mit Gattin Luciana, die bereits Alexia (15) aus einer früheren Beziehung hat, Isabella (7), Gia (5) und Stella (3).

Dieser Kindersegen kann kein Zufall sein, scherzte Blanchett jetzt: "Wir haben uns über die Jahre, die dazwischen lagen, unterhalten. Ich zog drei Söhne auf, er drei Töchter. Da warten einige arrangierte Ehen", lachte die Künstlerin im Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'.

'Monuments Men' bedeutet auch die zweite Zusammenarbeit der Australierin mit George Clooney (52, 'Syriana'). 2006 spielten sie zusammen in dem Kriegsdrama 'The Good German'. Das neue Projekt thematisiert wieder den Krieg, was Blanchetts Ehemann zu denken gab: "Mein Mann sagte 'Was ist das nur mit dir und George und dem Zweiten Weltkrieg?'"

Diesen Monat gewann die Blondine für ihre Darstellung in Woody Allens 'Blue Jasmine' den Golden Globe, aber sie kann sich an den Abend nicht so gut erinnern. "Leider kam meine Kategorie erst spät am Abend, deshalb hatte ich schon ganz schön einen in der Krone. Wenn dein Name aufgerufen wird, ist es so ein unglaublicher Rausch, deshalb kann ich mich nicht mehr an viel erinnern. Ich hoffe, dass ich nichts getan habe, was ich bedauern müsste. Der Globe ist im Hotelzimmer und meine Söhne errichteten einen kleinen Schrein mit all den Blumen, die ich in der vergangenen Woche bekam - und die nun vertrocknet sind", lächelte Cate Blanchett.

© Cover Media

— ANZEIGE —