Carsten Maschmeyer wird zum Löwen

Carsten Maschmeyer wird zum Löwen
Carsten Maschmeyer © Cover Media

Carsten Maschmeyer (56) wird jetzt dank VOX zum TV-Star.

- Anzeige -

Neuer TV-Job

Der Sender konnte mit der Show 'Die Höhle der Löwen' einen echten Quotenhit landen. Nachdem sich aber zwei Juroren - Lencke Steiner und Vural Öger - nach der letzten Staffel verabschiedeten, gibt es nun Ersatz. Unternehmer Ralf Dümmel ist schon seit einer Weile als Nachfolger bekannt, nun stößt auch Maschmeyer als Investor zu Judith Williams, Frank Thelen und Jochen Schweizer. Dies bestätigte ein Sprecher von VOX auf Nachfrage des Medienmagazins 'DWDL.de'. Der 'Bild' sagte Maschmeyer schon zuvor: "Sony und VOX wollten mich unbedingt haben. Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann. Und über das notwendige Kapital verfügt."

Extra für die Show habe er eine neue Investmentfirma gegründet. In 'Die Höhle der Löwen' stellen Erfinder ihre Ideen vor, die sie mit Hilfe eines der Investoren auf den Markt bringen wollen.

Um im TV ein gutes Bild abzugeben, kann er sich glücklicherweise an seine Frau, Schauspielerin Veronica Ferres (50), wenden. "Sie hat mir nur schon mal den generellen Tipp gegeben: 'Lass die Krawatte weg und behalte dein fröhliches Lächeln, auch wenn eine Idee mal völlig daneben ist.' Ich habe großen Spaß daran, mein Wissen weiter zu geben", so Carsten Maschmeyer.

Zuletzt sorgte das Ehepaar Ferres-Maschmeyer für eine Überraschung, als sie Flüchtlingsfamilien aus Syrien bei sich aufnahmen. "Die Idee ist uns in München gekommen!", erklärte Carsten Maschmeyer im November der 'Bild'. "Direkt neben dem Haus meiner Frau wurde eine Flüchtlingsunterkunft eingerichtet. Wir haben gesehen, wie beengt diese Menschen nach ihrer Ankunft in Deutschland leben und mit welchen großen Schwierigkeiten sie konfrontiert sind. Wir haben sie oft besucht, für Kleidung und Spielsachen gesorgt und ganz pragmatisch bei der Integration versucht zu helfen. Da in meinem Haus in Hannover seit längerer Zeit die Kinderzimmer ungenutzt leer stehen, haben wir uns entschieden, Kriegsflüchtlingen Unterkunft zu gewähren."

Cover Media

— ANZEIGE —