Caroline Aherne ist tot: Britische Komikerin an den Folgen ihrer Krebserkrankung gestorben

Caroline Aherne ist tot
Caroline Aherne © Cover Media

Caroline Aherne (†52) ist ihrem Krebsleiden erlegen.

- Anzeige -

Trauer um die Komikerin

Die britische Komikerin ('Gogglebox') verstarb am 2. Juli in ihrem Heim in Greater Manchester. Caroline Aherne wurde mit einer seltenen Form von Netzhautkrebs geboren, später erkrankte sie an Blasenkrebs und 2014 an Lungenkrebs. "Caroline Aherne ist nach einem mutigen Kampf gegen den Krebs gestorben", zitierte 'Sky News' ihren Pressesprecher. "Die BAFTA-Gewinnerin und Komikerin starb heute früh in ihrem Haus in Timperley, Greater Manchester. Sie war 52 Jahre alt. Ihre Familie bittet in dieser traurigen Zeit, dass ihre Privatsphäre respektiert wird."

Bekannt wurde sie als Mrs Merton, ein Charakter, den sie für das Radio entwickelte und den sie später in ihrer eigenen TV-Sendung 'The Mrs Merton Show' spielte. Bei der Talk-Show interviewte sie prominente Persönlichkeiten und nutzte ihre Verkleidung, um delikate Fragen zu stellen. Außerdem trat sie in einer Reihe von britischen Komödien auf, darunter 'The Fast Show' und 'The Royle Family', die sie mit ihrem damaligen Partner Craig Cash schrieb.

Später zog sie sich aus dem Rampenlicht zurück und zog nach Sydney, kam dann aber vor einer Weile zurück nach Großbritannien, wo sie als Sprecherin von 'Gogglebox' auftrat.

Caroline Aherne, die von 1994 bis 1997 mit dem New-Order-Musiker Peter Hook (60, 'Blue Monday') verheiratet war, hinterlässt keine Kinder.

Cover Media

— ANZEIGE —