Carolin Kebekus weiß jetzt, woran sie lecken darf

Carolin Kebekus
Carolin Kebekus © Cover Media

Carolin Kebekus (34) konnte mit der Debütfolge ihrer neuen Comedy-Show 'PussyTerror TV' einen tollen Erfolg feiern und sieht keine Probleme darin, wieder mit dem WDR zusammenzuarbeiten - die Fronten seien jetzt geklärt.

- Anzeige -

Neuer Versuch hat sich gelohnt

2013 trennten sich die Komikerin ('Broken Comedy') und der Sender im Streit, nachdem Carolin in einer Kirchensatire an einem Kruzifix geleckt hatte. Der WDR hatte die entsprechende Szene herausgeschnitten, die Künstlerin kritisierte diese Zensur anschließend öffentlich.

Am Samstag [21. März] startete Carolin mit 'PussyTerror TV' nun einen neuen Versuch im dritten Programm und konnte sich - wohl mit den Senderbossen - über tolle Einschaltquoten freuen. Laut 'dwdl.de' schauten sich 1,2 Millionen Zuschauer den Neu-Einstand der gebürtigen Bergisch-Gladbacherin an, was einen Marktanteil von 4,4 Prozent bedeutete - ein sehr erfolgreiches Ergebnis für den WDR.

Im Vorfeld zu ihrer Sendung sprach die Komikerin mit 'Focus Online' auch darüber, wie sie und der Sender vermeiden wollen, in Zukunft noch einmal aneinander zu geraten: "Wir haben jetzt abgemacht, dass ich an allem lecken darf außer an Jesus. Ich glaube, wenn es einmal so geknallt hat, kann einen nichts mehr so schnell erschüttern. Die Verhältnisse sind jetzt klar. Der WDR weiß, worauf er sich einlässt. Und ich weiß, woran ich lecken darf und woran nicht. Das Kruzifix hat sowieso nicht besonders gut geschmeckt."

Trotz Schleckverbot: Die Provokation kommt bei Kebekus natürlich trotzdem nicht zu kurz und so sogen einige Zuschauer bei Sketchen wie dem "ISIS-Casting" sicherlich die Luft ein. Dennoch: Der WDR steht hinter seiner neuen Comedy-Queen. Gegenüber der 'Bild'-Zeitung erklärte Unterhaltungschef Siegmund Grewenig: "Carolin Kebekus hat eine hervorragende Show geboten, voller Energie, Witz und Haltung. Wir sind sehr froh und stolz, dass wir sie mit dieser Sendung für den WDR gewinnen konnten."

Cover Media

— ANZEIGE —