Carolin Kebekus: Ihr größter Held

Carolin Kebekus
Carolin Kebekus © Cover Media

Carolin Kebekus (34) vergötterte früher Pumuckl - ob sie von dem Rotschopf ihre frechen Sprüche hat?

- Anzeige -

Vernarrt in TV-Kultfigur

Die Fernseh-Frohnatur ('Kebekus!') erinnerte sich an ihre Jugend in Köln-Ostheim. Die Quasselstrippe ist die Tochter eines Bankkaufmanns und einer Sozialpädagogin und im Hause Kebekus galten klare Regeln, was das Fernsehprogramm betraf:

"Mein Bruder und ich waren extrem fernsehgeil, durften aber nur eine Stunde lang pro Tag glotzen. Der TV-Kobold Pumuckl war mein Held. Ich habe keine Folge verpasst", erklärte sie im Interview mit 'Neon' und fachsimpelte auch gleich über das aktuelle Fernsehprogram:

"Jan Böhmermann ist die Zukunft des klassischen Late-Night-Formats. Joko und Klaas machen neue, intelligente Unterhaltung. Und auch die 'Helene Fischer Show' ist irgendwie wichtig: Es muss ja auch Sendungen für Hirntote geben. Nur den 'Bachelor' ertrage ich nicht. Die Show hat aber eine wichtige Funktion im Medienökosystem: Irgendwer muss ja nächstes Jahr ins Dschungelcamp."

Sie selbst versucht natürlich, mit ihrer eigenen Sendung nicht diesem Medienökosystem zum Opfer zu fallen. Ab dem 21. März bekommt Carolin Kebekus nämlich mit der Show 'PussyTerror TV' ihr eigenes Format im WDR. Die einstündige Sendung wird samstags um 21.45 Uhr zu sehen sein.

Regelmäßig macht sich die Komikerin über Helene Fischer (30, 'Fehlerfrei') lustig, eine bunte Revue in dem Stil der Schlagerstar-Prinzessin solle es aber nicht werden - deren Quoten würde sie aber mit Kusshand nehmen. "Ok, bunte Revue klingt jetzt tatsächlich eher nach Kaffeeklatsch. Aber keine Angst, die Show heißt 'PussyTerror TV', ich bleibe meiner Haltung da treu, auch wenn mal gesungen wird! Aber ähnliche Quoten wie Helene würde ich nehmen, vielleicht moderiere ich jetzt nur noch im Glitzerpresswurstfummel", erklärte die Ulknudel gegenüber 'DWDL.de'.

Auch die Verantwortlichen des Senders sind begeistert, dass der Scherzkeks mit an Bord ist. WDR-Unterhaltungschef Siegmund Grewening schwärmte gegenüber der Publikation: "Sie bietet intelligente Unterhaltung, sie ist witzig, sie ist schlagfertig, sie eckt an und polarisiert. Gerade deswegen passt diese vielseitige, rheinische Künstlerin zum WDR und ist seit vielen Jahren Stammgast in den Kabarett- und Unterhaltungsformaten des WDR Fernsehens. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter mit einer eigenen Sendung."

Carolin Kebekus ist sich ebenfalls sicher, dass der Sender für sie die beste Wahl ist und freut sich auf ihre Show.

Cover Media

— ANZEIGE —