Carolin Kebekus: "Ich habe einfach keine Angst vor Dingen"

Carolin Kebekus: "Ich habe einfach keine Angst vor Dingen"
Carolin Kebekus © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Urvertrauen dank der Eltern

Carolin Kebekus (36) fürchtet sich nicht vor der Welt da draußen.

Die Comedienne ('Pussy Terror TV') gilt als eine der lustigsten Frauen Deutschlands. Das Tolle an ihr ist, dass sie nicht nur wahnsinnig witzige Comedy auf die Bühne und ins TV bringt, sondern dabei auch immer wieder ernste Töne anschlägt - zuletzt etwa in ihrem Toleranz-Song 'Wie blöd du bist', in dem sie sich gegen Rechtsextremismus einsetzte.

Im Interview mit dem Magazin 'Dein Bahnhof' sprach sie nun darüber, dass sie keine Angst hat, ihre Meinung zu sagen. Das kommt vor allem durch ihre Eltern:

"Meine Eltern haben mir so ein Urvertrauen mitgegeben", erzählte Caroline. "Ich habe immer das Gefühl, ich kann durchs Leben latschen und mir passiert nichts. Ich habe einfach keine Angst vor Dingen."

Nur eine Angst kennt die Künstlerin, die in Bergisch Gladbach geboren wurde und in Köln-Ostheim aufwuchs: Existenzangst. "Die kennt aber jeder Freiberufler", war sich Carolin sicher und zeigte sich optimistisch: "Ich denke, wenn jetzt keiner mehr zu meinen Shows kommen würde, ginge es trotzdem weiter."

Apropos Shows: Die Brünette ist derzeit mit ihrem neuen Bühnenprogramm 'AlphaPussy' unterwegs. Ende August gab sie auf Facebook bereits die Termine für ihre Auftritte im kommenden Jahr bekannt, unter anderem macht Carolin Kebekus in Saarbrücken, Bremen, Dresden, Leipzig und Hamburg Halt. Ihre über 570.000 Follower feiern ihr neues Programm, in dem es um berufsjugendliche Hipster-Eltern sowie die schlagerliebende Jugend geht. Warum gerade dieses Thema? Das erklärte Carolin der 'Berliner Morgenpost': "Die junge Generation kann gegen nichts mehr rebellieren, weil ihre Eltern zu cool geworden sind. Meine Leute haben früher noch alles schei*e und mega-spießig gefunden, was ihre Eltern gemacht haben. Doch die Kids von heute haben Hipster-Papas, die mit dem Longboard zur Arbeit fahren. Die einzige Rebellionsmöglichkeit dieser Kinder ist tragischerweise die Schlagermusik."

Wer Carolin Kebekus im TV sehen will, kann das am 29. September in der ARD tun: Dort werden ab 22:45 Uhr drei Folgen von 'Pussy Terror TV' gezeigt.

Cover Media

— ANZEIGE —